erzieherin Die Fachhomepage fuer Erzieherinnen
Seite ausdruckendrucken
Logo
Startseite
Service
Arbeitsfelder
 
* Tageseinrich-
tungen f. Kinder
* Hilfen zur
Erziehung
* Jugend- und Hortarbeit
* Heil- u. Sonder-
pädagogik
* Sonstige
Arbeitsfelder
Berufsbildung
Themen
Medien
Fachberatung
Diskussion



erzieherin-online wird unterstützt von:

Unser Sponsor...
hier werben?

diese Rubrik betreut:
Gerd Detering  


Alle Top-Levels:
Valid HTML 4.01!
Fehler gefunden?
Bitte Nachricht senden...

-
Hier sind Sie:
> Startseite | Arbeitsfelder | Heil- und Sonderpädagogik | Behindertenbegriff
-

Mittwoch, 21. November 2018

Was ist Behinderung?

Unterscheidung von Schädigung und Behinderung

Während die Schädigung den Status eines objektiven Tatbestandes hat, ist die Behinderung eine Folgeerscheinung. Beispiele für Schädigungsarten: Anfallskranke, Hörgeschädigte, Körperbehinderte, Verhaltensgestörte (...)

In der Regel ist eine Schädigung biologisch-medizinisch faßbar.

Gebiete und Schweregrade von Behinderung

Faktoren, die den Schweregrad von Behinderung ausmachen:

Faktoren für den Schweregrad von Behinderungen

Ableitung des pädagogischen Behinderungsbegriffes nach Bleidick

"Als behindert im erziehungswissenschaftlichen Sinne gelten alle Kinder, Jugendlichen und Erwachsene, die in ihrem Lernen, im sozialen Verhalten, in der sprachlichen Kommunikation oder in den psychomotorischen Fähigkeiten so weit beeinträchtigt sind, daß ihre Teilhabe am Leben der Gesellschaft erschwert ist. Deshalb bedürfen sie besonderer pädagogischer Förderung." (Dt. Bildungsrat 1973)

vereinfachte Definition: "Als behindert im pädagogischen Sinn gelten Kinder, Jugendliche und Erwachsene, deren Lernen und deren soziale Eingliederung erschwert sind."

Behinderung als intervenierende Variable der Erziehung

Behinderung ist eine intervenierende Variable des Erziehungsvorgangs. Gemeint ist damit, daß die Behinderung die Lernbedingungen in entscheidender Weise verändert.

Eine Behinderung wird gleichsam als intervenierende Variable des Bildungs- und Erziehungsvorgangs erst dann relevant, wenn sie den "normalen" Prozeß des Lernens und der sozialen Eingliederung beeinträchtigt.

Gerd Detering

 
-
Adresse: http://www.erzieherin-online.de/arbeitsfelder/hs/behinderung.php
Letzte inhaltliche Änderung: 24.02.2010

-
© Copyright 1999-2018 bei erzieherin-online - Impressum