Eigenes Kind mit in der Kita

Alles rund um den Kindergarten/die Kindertagesstätte

Moderator: Team

Eigenes Kind mit in der Kita

Beitragvon westenwind » 20.07.2009 18:57

Hallo Ihr,

ich brauche mal Eure Erfahrung oder Eure Meinung.
Die Tagesmutter unserer 2 jährigen Tochter ist schwanger. Bei uns in Dresden ist ein großer Mangel an Krippen- und Kitaplätzen und es ist quais aussichtslos auf die Schnelle einen Platz zu bekommen.
Der fast einzigste Ausweg ist das ich meine Tochter mit in meine Kita nehme. Wir sind eine ganz kleine Kita und sie müßte mit in meine Gruppe.

Wie denkt Ihr darüber?
Habt Ihr Tipps wie ich diesen Spagat schaffen kann?

Liebe Grüße
westenwind
 
Beiträge: 1
Registriert: 20.07.2009 17:47
Wohnort: Dresden

Beitragvon eon_tobias » 20.07.2009 20:51

hi!

auch meine kollegin hat ihr kind mit bei uns (allerdings im kiga) und ich muss sagen es ist nicht unbedingt einfach... je jünger die kinder sind desto schwieriger stell ich mir das ganze vor. wenn ihr das wirklich packen wollt, dann ist die regelmäßige reflexion der situation unheimlich wichtig. am besten mit einer aussenstehenden person (fachberatung, supervision o.ä...)

lg
tobi
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.
Albert Einstein, deutsch-amerikanischer Physiker, 1879 - 1955
---
Habt ihr schon nach eurem Thema gesucht?
Forensuche | http://google.de
---
Liebe Grüße von Tobias aus Augsburg
das bin ich: http://tobias-schiesser.de
Vorsitzender im Landesverband der http://waldkindergarten-bayern.de
eon_tobias
 
Beiträge: 509
Registriert: 16.11.2006 09:28
Wohnort: Augsburg, Bayern

Beitragvon anjaester » 22.07.2009 12:18

Hallo,

erst mal hast du im Moment gar keine andere Chance. Solange du keinen anderen Platz für deine Tochter hast, musst du entweder aufhören zu arbeiten oder sie mitnehmen.

Das bedeutet, du musst das beste aus der Situation machen!

Ich nehme mal nicht an, dass du die einzige Kraft in der Gruppe bist. Wenn möglich sollte sich jemand anderes um deine Tochter kümmern, was natürlich nicht immer geht, denn dein Kind wird auf dich fixiert sein. Aber ihr müsst versuchen das so weit wie möglich durchzuhalten. Wenn du ein Problem siehst, dass jemand "falsch" mit deinem Kind umgeht, was mit Sicherheit passieren wird, wenn du direkt dabei bist, überlege dir, wie du mit fremden Kindern umgehst und ob du es dann einfach schluckst oder ob du eine generelle Diskussion beginnst, denn nicht nur dein Kind wird dann ja so behandelt, sondern auch andere Kinder.

Andererseits hat das ganze auch eine super Chance für dich, denn du kannst großen Einfluss auf das nehmen, was deine Tochter tut. Sonst muss man sich oft ganz arg zurücknehmen um nicht gleich zu platzen und du kannst Bastelangebote, Sportangebote, Ausflüge etc. mitbestimmen.

Sieh trotzdem zu, dass du diese Situation so schnel wie möglich wieder ändern kannst, denn sonst wird der Abschied für euch beide zu schwer werden!

Viel Glück!!!!!!!

anja
anjaester
 
Beiträge: 4
Registriert: 08.07.2009 13:12
Wohnort: Herford


Zurück zu Kiga/Kita

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste