Empfehlenswerte Bilderbücher ... Selbstbewusstsein u.ä.

Alles rund um den Kindergarten/die Kindertagesstätte

Moderator: Team

Empfehlenswerte Bilderbücher ... Selbstbewusstsein u.ä.

Beitragvon Beth_31 » 14.06.2010 12:53

Hallo,

ich liebe die Arbeit mit Bilderbüchern und auch mal die Zeit zu haben mit einer kleinen Gruppe über ein spezielles Thema zu reden. Nachdem wir besonders viel Bedarf bei Förderung im sozialen Bereich haben (und weil ich viele Bücher einfach so klasse finde und selber Spaß dran habe :lol: ) suche ich einfach immer neue BB-Tipps und Austausch über Förderung, die man damit verbinden kann.

Welche Bücher habt ihr in der Einrichtung z.B. zu Selbstbewusstsein, Gefühlen und Konflikten o.ä.?

Also ich finde besonders klasse:
- "Bertram Blaubauch sucht sein Lachen", weil es so einzigartig gemacht ist und die Kinder so dauerhaft begeistert sind - von den Farben, Formen und den einzelnen Charakteren ... Inhaltlich ist es eigentlich ein "Rundumschlag" im Persönlichkeitsbereich ... kann man vieles dran anknüpfen.

- Kuschel, das Stachelschwein (die Zeichnungen sind umwerfend ... ein Stachelschwein, dass versucht kuschelig zu werden ... zu goldig ... finden die Erwachsenen fast schöner als die Kinder)

- "Kai kanns" (von einem kleinen Jungen, dem alles mögliche schiefgeht, bis eine große graue Katze ihm immer Mut macht)

- "Ganz schön mutig" von einem kleinen Hund, der (zuerst) immer und vor allem Angst hat.

Und wie arbeitet ihr mit solchen Büchern? Macht ihr auch selbst mit den Kindern manchmal kleine Projekte dazu?

Ich bin gespannt, ob dieses Thema noch andere so interessiert und freue mich auf Austausch.

Viele Grüße, Beth
:D
:D
Beth_31
 
Beiträge: 2
Registriert: 21.05.2010 17:32

Beitragvon eon_tobias » 16.06.2010 21:36

hallo beth!
literacy ist ja einer der schwerpunkte aus dem BayBEP. Insofern sollten sic eigentlich einige unserer Kollegen schon damit befasst haben.

Auch falls du nicht aus Bayern bist ist das sicher eine Interessante LEktüre für dich, es werden viele methodische Beispiele ausgeführt.
Sicher gibt es in deinem Bundesland auch einen entsprechenden Orientierungs-/Bildungsplan.

Ich nutze Bilderbücher als einen von vielen vielen Bausteinen.
Dabei gibts ganz verschiedene Arten sie zu nutzen.

Art "Vorlesen" (optimal wenn wir Besuch haben, der aktiv werden will)
Art "Bildbetrachtung" (Kinder erarbeiten sich viel vom Inhalt durch die Betrachtung, was damit alles geschult wird brauche ich hier ja nicht erwähnen)
Art "Nachspielen" (Rollenspiel macht gerade das Thema Gefühle bei Kindern über 4 Jahren nochmal intensiver greifbar)
Art "Nacherzählen" (Eine bekannte Geschichte "lesen" die Kinder anderen/dem Erzieher vor)
Art "Weitererzählen" (Erzieher fängt Geschichte an, Kinder erzählen weiter; Super auch in Sicht Konsumverhalten/Suchtprävention)
Art "Gestalten" (Weiterführung von weitererzählen, wir machen selbst ein Bilderbuch ;-P )

Das kann man natürlich beliegbig ausbauen, hab ich nach der Frage jetzt auch Suuuper Lust drauf.

Gehe morgen mit der Hälfte unserer Gruppe in die Bücherei. Wollen das alles mal kennen lernen und auch über den Aufbau von so nem Buch sprechen.
Dann will ich mit den Kindern zusammen eine Dokumentation gestalten. War in dem Kindergarten, in dem ich gerade angefangen habe zusammen bisher nicht üblich, kann ich mir aber gut vorstellen.
Wenn uns das Spaß macht, vielleicht lassen wirs ja auch binden, wär doch ein toller Abschluß ;)

LG
Tobias Schießer
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.
Albert Einstein, deutsch-amerikanischer Physiker, 1879 - 1955
---
Habt ihr schon nach eurem Thema gesucht?
Forensuche | http://google.de
---
Liebe Grüße von Tobias aus Augsburg
das bin ich: http://tobias-schiesser.de
Vorsitzender im Landesverband der http://waldkindergarten-bayern.de
eon_tobias
 
Beiträge: 509
Registriert: 16.11.2006 09:28
Wohnort: Augsburg, Bayern

Das ist ...

Beitragvon Beth_31 » 30.06.2010 20:27

eine sehr gute Idee mit dem Bücherei-Besuch. Die bieten auch besondere Events für Kinder an, da kann man sicher was ausmachen für die Gruppe. Und vielleicht eine Bücherkiste leihen.

In Berlin gibt es ein gutes Bildungsprogramm, das ist auch interessant, aber ich wollte hier eben Erfahrungen direkt aus der Praxis sammeln, was sich bewährt hat bei anderen und Ideen austauschen. Bei uns wird eigentlich Bilderbücher hauptsächlich mit Kindern einzeln oder in ganz kleinen Gruppen angeschaut und eben darüber gesprochen. Das ist auch schön und gerade für die Sprachentwicklung (nicht nur) bei Migrantenkindern erfolgreich. Aber zusätzlich versuche ich manchmal kleine Projekte zu Büchern mit besonderm Inhalt anzubieten und z.B. dazu zu basteln oder (Rollen)Spiele zu machen.

Danke für deine Ideen ... Weitererzählen und ein eigenes Bilderbuch gestalten gefällt mir auch sehr gut. Und dann richtig binden lassen ... Super!!!
:D :D :D
Beth_31
 
Beiträge: 2
Registriert: 21.05.2010 17:32

Beitragvon sunshine38 » 08.10.2010 20:50

Hallo,
wenn noch jemand ein hilfreiches kinderbuch mit "Mut-Mach-Geschichten" sucht, dann kann ich das Buch " Nur weil ich klein bin, bin ich doch nicht doof" emfpehlen. andere wurden ja schon geannt und ich finde, man kann auch ruhig mal eine szene aus dem buch nachstellen und nach spielen. das find ich immer wieder sehr gut
sunshine38
 
Beiträge: 12
Registriert: 18.03.2008 01:04

Re: Empfehlenswerte Bilderbücher ... Selbstbewusstsein u.ä.

Beitragvon suedtirol » 20.06.2011 22:29

schau mal...da gibt es zum Thema eine Arbeitsmappe unter
MUTIG, MUTIG


https://kindergarten-arbeitsmappen.de/


(einige Infos von der HP)
Ein Anfangsthema. Nach dem gleichnamigen Bilderbuch von Lorenz Pauli.
Die vier Freunde sitzen am Teich und langweilen sich. Doch plötzlich entsteht die Idee eines Wettspiels: Jeder soll etwas wagen, was er noch nie gemacht hat. Gute Idee! Die Maus taucht im Teich, was der Frosch zuerst nicht besonders mutig findet, der Frosch frisst eine Seerose, was die Schnecke überhaupt keine Überwindung kosten würde, die Schnecke kriecht aus ihrem Haus, was wiederum den Spatz nicht besonders begeistert. Und der Spatz? Von ihm wird viel Mut erwartet! Doch der Spatz überrascht, indem er plötzlich verweigert und „Nein“ sagt. Es dauert eine Weile bis alle verstanden haben, aber dann ist der Applaus gross über die Entscheidung des wirklich mutigen Spatzes….
Im Sinne des Bilderbuchs wollen wir unseren Mut fördern. Nicht vergleichend, sondern gemessen nur an unseren Fähigkeiten und Möglichkeiten – Selbsteinschätzung ist gefragt. Wo habe ich Fähigkeiten, was kann ich gut, was macht mir Schwierigkeiten, wo überschätze ich mich?
In unserer „Mutbox“ sammeln wir bis Weihnachten „Erfolgskügelchen/Mutkügelchen“. Diese kann erwerben, wer im Kindergarten etwas persönlich Schwieriges schafft, wer sich anstrengt oder übt oder etwas neu erlernt. Gerade im ersten halben Jahr gibt es dafür mehr als genug Möglichkeiten.
Die Arbeitsmappe umfasst Anleitung und Umsetzung der Mutkügelchen, Spiele und Spielideen zu den vier Tieren, graphomotorische Übungen, Arbeitsblätter, Werkarbeiten, Lieder und Verse und eine Idee für die Gestaltung des Elternabends.
72 Seiten, Anleitung und Umsetzung der Mutkügelchen, Spiele und Spielideen zu den vier Tieren, graphomotorische Übungen, Arbeitsblätter, Werkarbeiten, Lieder und Verse und eine Idee für die Gestaltung des Elternabends, Farbfotos... Artikel-Nr.: 038_DE Preis: 33,00 EUR zzgl. 7% MwSt.
suedtirol
 
Beiträge: 4
Registriert: 06.06.2009 15:07


Zurück zu Kiga/Kita

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste