Bezahlung Leitung Kindertagesstätte

Alles rund um den Kindergarten/die Kindertagesstätte

Moderator: Team

Bezahlung Leitung Kindertagesstätte

Beitragvon bea86 » 12.07.2010 13:39

Hallo!

Ich bin 24 Jahre alt und habe mich in einer Kindertageseinrichtung als Leitung beworben. Ich komme direkt aus dem Studium der Elementarpädagogik.
Die Einrichtung ist in Baden-Württemberg hat über 100 Kinder und Träger ist die Kirche.

Nun wüsste ich gerne, wie viel eine Leitung verdient.
Habt ihr ERfahrungswerte? Welchen Tarif gibt es nach dem ich mich richten muss?

Ich würde gerne einen Anhaltspunkt haben, bevor ich im Vorstellungsgespräch gefragt werde, wie hoch meine Gehaltsvorstellung ist.

Wäre super, wenn ihr mir helfen könntet.
Liebe Grüße
Bea
bea86
 
Beiträge: 3
Registriert: 12.07.2010 00:06

Beitragvon larasummer » 13.07.2010 16:53

Hallo!
Du kannst dich an der TVÖD Tabelle orientieren. Die gibts hier auch unter "Fachberatung". Mich würde es allerdings wundern, wenn du nach deinen Gehaltsvorstellungen gefragt werden würdest. Wenn du bei der Kirche bist, hast du einen Tarif, in den du eingstuft wirst. Du kannst höchstens fragen in welche Gruppe du eingestuft werden würdest. Dann kannst du nachschauen, was das in Zahlen heissen würde.
Viel Glück beim Vorstellungsgespräch.
larasummer
 
Beiträge: 43
Registriert: 04.03.2008 22:57

Beitragvon eon_tobias » 16.07.2010 07:20

hallo!
ich kann mir durchaus vorstellen, dass du danach gefragt wirst. schließlich sollte es nach dem studium zu deiner kompetenz gehören solche sachen zu wissen oder es herausfinden zu können. auch erwartet man von einer leitung, dass sie sich im vorfleld über wichtige aspekte ihres tuns umfassend informiert. grade da du noch keinerlei praktische erfahrung hast und gleich auf leitungsstelle gehen willst, wirst du vermutlich auf herz und nieren geprüft.
schade, dass sowas anscheinend auch im studium heute noch nicht mit vermittelt wird.
lg
tobias
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.
Albert Einstein, deutsch-amerikanischer Physiker, 1879 - 1955
---
Habt ihr schon nach eurem Thema gesucht?
Forensuche | http://google.de
---
Liebe Grüße von Tobias aus Augsburg
das bin ich: http://tobias-schiesser.de
Vorsitzender im Landesverband der http://waldkindergarten-bayern.de
eon_tobias
 
Beiträge: 509
Registriert: 16.11.2006 09:28
Wohnort: Augsburg, Bayern

Beitragvon bea86 » 20.07.2010 00:28

Danke für deine offene Antwort.

Ich denke schon, dass ich mich ausgiebig über die Tariftabellen informiert habe.
Es ging mir trotzdem darum, welche Erfahrungswerte andere haben, denn das Gehalt schwankt ja von Träger zu Träger. Außerdem haben die meisten Träger noch wenig Erfahrung mit Absolventinnen im Bereich der Elementarpädagogik und deren Gehältern gemacht

Während meines Studiums und auch zuvor konnte ich einige praktische Erfahrungen in unterschiedlichen Einrichtungen sammeln. Ich würde mich also nicht als "erfahrungslos" bezeichnen.

Ich finde es schade, dass du mich bzw. mein Studium hier soz. angreifst. bzw. dessen Qualität in Frage stellst. Ich denke, dass ich eine sehr gute Ausbildung während meines Studiums genießen durfte.

Der Kindergarten ist sozusagen auf mich zugekommen, da sie die Ausbildung, bzw. das Studium zu schätzen wissen.

Liebe Grüße
Bea
bea86
 
Beiträge: 3
Registriert: 12.07.2010 00:06

Beitragvon eon_tobias » 20.07.2010 15:10

hallo bea!
ich hatte nicht vor dich anzugreifen und wenn es so angekommen ist, dann möchte ich mcih hier in aller förmlichkeit entschuldigen. nciht jeder kann mit meiner art gut umgehen, von "sozialen" erwarte ich aber regelmäßig schon die offenheit sich infos, die man vorher einholt anzuhören uind dann für sich selbst einzuschätzen.
ich denke aber dass man schon offen sehen muss, wie man nach solch einem studium in der praxis gesehen wird. (und ich mache das nciht bewusst runter, ich bin selbst gerade im begriff nebenher ein studium zu machen und das bewusst erst jetzt obwohl das nach dem abi auch direkt gegangen wäre)

nun aber nochmal zurück zum eigentlichen thema:
wieso solltest du als studierte leitung anders verdienen als leitung mit entsprechender berufserfahrung? also sollten doch die tariftabellen schon ein guter anhaltspunkt sein. und wenn ein träger sich nciht nach tvöd-s orientiert sondern seinen eigenen tarifvertrag inne hat, sollte auch dieser studiert werden. wenn der träger sich nciht an einem tarifvertrag orientiert, kannst du das doch dennoch tun wenn er dich fragt, was du verdienen willst...

zum thema erfahrungen: erfahrungen hat jeder gerade so viele wie er bereit war zu machen. dennoch wird von aussen oft gesehen, dass eine ausbildung meistens mehrere jahre praxis mit sich bringt und ein studium doch meistens theoretisch orientiert ist. so denken die meisten träger und kollegen. wenn das in dieser einrichtung nciht so ist oder du dich persönlich sehr engagiert hast, um so besser für dich :)

liebe grüße
vom wohl grad gar nicht so sympathischen weil etwas unbequemen tobias

ach ncoh was: falls es sich um die evangelische kirche handelt kannst du mal nach avr suchen, wenns umd ie katholische geht, findest du mehr unter adb zumindest ist das in bayern so. welcher tarifvertrag gilt ist aber auch unverbindlich in deiner heimatgemeinde anzufragen :)
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.
Albert Einstein, deutsch-amerikanischer Physiker, 1879 - 1955
---
Habt ihr schon nach eurem Thema gesucht?
Forensuche | http://google.de
---
Liebe Grüße von Tobias aus Augsburg
das bin ich: http://tobias-schiesser.de
Vorsitzender im Landesverband der http://waldkindergarten-bayern.de
eon_tobias
 
Beiträge: 509
Registriert: 16.11.2006 09:28
Wohnort: Augsburg, Bayern


Zurück zu Kiga/Kita

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste