Portfolio in der Krippe

Alles rund um den Kindergarten/die Kindertagesstätte

Moderator: Team

Portfolio in der Krippe

Beitragvon danchen » 02.09.2013 21:05

Seit fast zwei Jahren führen wir nun in unserer Krippe Portfolios.
Dafür bringen unsere Eltern freigestaltete Ordner mit, die Seiten werden durch Klarsichtfolien geschützt.
Irgendwie stellt mich diese Lösung aber noch nicht zufrieden.
Die Ordner an sich sind in Ordnung, aber ohne Stopper oben drauf hängen die Seiten unten heraus, wenn sie aus dem Regal genommen werden und die Folien gehen oft kaputt.
Wir hatten auch schon die Idee, die Seiten zu laminieren aber ganz abgesehen von Zeit und Kosten finde ich vor allem, das die Kinder die Seiten nicht gut umblättern können.
Ich habe überlegt, stattdessen diese großen Fotoalben mit den mehr oder minder quadratischen Seiten zu benutzen. (Fester Einband, ein Ringbuch).
Die Zwischenblätter müsste man wohl heraustrennen.
Allerdings sind diese ziemlich schwer.

Eine weitere Überlegung war die Beschaffung der Fotos. Bisher haben wir die Fotos immer am Sofortdruckautomaten gedruckt, mit 27 cent pro Bild kommt da aber einiges zusammen und teilweise dauert es wirklich lange.
Ich habe die Fotos auch schon im Internet oder am Automaten bestellt. Das ist günstiger (vorrausgesetzt es sind so viele Fotos, das sich die Bearbeitungsgebühr rechnet), dauert aber bis zu einer Woche.
Die Frage ist, ob sich die Anschaffung eines Fotosdruckers inclusive Papier und Tinte lohnt.
danchen
 
Beiträge: 1
Registriert: 02.09.2013 18:50

Zurück zu Kiga/Kita

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste