Brauchen wir ein Kita-Qualitätsgesetz?

Alles rund um den Kindergarten/die Kindertagesstätte

Moderator: Team

Brauchen wir ein Kita-Qualitätsgesetz?

Beitragvon amaria » 27.11.2015 13:11

Hallo!

Brauchen wir ein bundeseinheitliches Kita-Qualitätsgesetz? Was spricht dafür, was dagegen?

Hier könnte eine längere Linkliste entstehen. Wer hat eigentlich zuerst in der Öffentlichkeit die Forderung nach einem Bundeskitaqualitätsgesetz erhoben? - Ich weiß es nicht.

Zu den letzten Forderungen, die im Netz standen, gehört diese hier: http://www.gew.de/presse/pressemitteilu ... ngagieren/ Außer der GEW forderten jedoch auch immer wieder die organisierten Kinderschützer, Wohlfahrtsverbände und, und, und...

Wann wird die Verschieberitis in Sachen qualitativ nicht zu beanstandender Kinderbetreuung ein Ende haben? Beginnt 2016 endlich eine Debatte über verantwortungsbewusste und qualitativ nicht zu beanstandende Kinderbetreuung in Krippen und Kindergärten - oder scheuen unsere Politiker die Beschäftigung mit dem Thema wie Dracula den Knoblauch?

Freundliche Grüße

amaria
amaria
 
Beiträge: 101
Registriert: 28.12.2013 16:26

Re: Brauchen wir ein Kita-Qualitätsgesetz?

Beitragvon amaria » 01.12.2015 17:55

Hallo!

Ein Link http://www.deutschlandfunk.de/bund-laen ... _id=336035 und ein Zitat aus dem verlinkten Artikel "Hocke: Der Fortschritt ist der, dass man weiterhin über die Kita-Qualität redet und deutlich macht, dass es auf der einen Seite den Ausbau gegeben hat und jetzt auf der anderen Seite nun die Qualität folgen müsse. Das ist ja schon mal scheinbar für die Politik ein Fortschritt."

Nicht wenige Erzieherinnen rechnen damit, dass ihre ohnehin zu vollen Gruppen noch um Flüchtlingskinder aufgestockt werden. DasKita-Qualitätsgesetz, wenn es überhaupt jemals kommt, kommt - da wesentliche Verschlechterungen in der Kinderbetreuung bereits etabliert sind, vermutlich ohnehin zu spät...

amaria
amaria
 
Beiträge: 101
Registriert: 28.12.2013 16:26

Re: Brauchen wir ein Kita-Qualitätsgesetz?

Beitragvon amaria » 08.12.2015 22:11

Die Sperrfrist ist vorbei. http://www.finanznachrichten.de/nachric ... lt-007.htm
Im verlinkten Artikel outet sich Manuela Schwesig in Absatz 4 als Verehrerin der Bildung. Als ob Bildung die neue Ersatzreligion wäre...

Ein neues Bundesprogramm soll der "Kita-Qualität" den Weg ebnen. (Und vielleicht von der Verschieberitis ablenken, die dazu geführt hat, dass es immer noch kein einheitliches Qualitätsgesetz gibt, in dem bundesweit für alle Kinder kindgerechte Mindeststandards festgelegt werden.)

amaria
amaria
 
Beiträge: 101
Registriert: 28.12.2013 16:26

Re: Brauchen wir ein Kita-Qualitätsgesetz?

Beitragvon amaria » 21.01.2016 10:23

amaria
 
Beiträge: 101
Registriert: 28.12.2013 16:26

Re: Brauchen wir ein Kita-Qualitätsgesetz?

Beitragvon emilia » 10.02.2016 11:02

Gibt es sowas nicht längst in den meisten Budnesländern? In Berlin zum Beispiel: https://de.wikipedia.org/wiki/Kindertag ... 8Berlin%29
Es ist so flauschig! :D
emilia
 
Beiträge: 10
Registriert: 10.12.2015 10:29
Wohnort: Lahr

Re: Brauchen wir ein Kita-Qualitätsgesetz?

Beitragvon amaria » 13.02.2016 10:17

Hallo Emilia,

jedes Land hat eigene Gesetze, in denen jedoch zum Teil stark voneinander abweichende Angaben enthalten sind. Mir geht es um ein Bundeskitaqualitätsgesetz. Dashätte ich in der Überschrift klarstellen sollen. Sie lässt sich vielleicht noch ändern.

Dass ich Politikern zutrauen würde, ein befriedigedes, die Grundbedürfnisse der Kindern respektierendes Gesetz zu schaffen, kann ich nicht behaupten. Die Riege der blonden Familienminsiterinnen hat die Qualität in der Kinderbetreuung wohl willentlich nicht in den Vordergrund gestellt. Ein Norbert Blüm als Familienminister wäre bestimmt für eine bodenständige und solide Kindergartenpolitik eingetreten. Undenkbar, dass er sich auf das Dach der Kita des Springer Konzerns gestellt hätte und das "herrliche Außengelände" der Kita "Wolkenzwerge" im sechsten Stock gelobt hätte. (Beton, Gitter, Fangnetze und natürlich viel zu viel Wind, um Kleinkinder dort angenehm betreuen zu können.

Eigentlich sollte ein Bundeskitaqualitätsgesetz gar nicht nötig sein. Hätten Eltern ein sicheres Gefühl dafür, ab wann sie ihrem Kind die Rahmenbedingungen eines Kindergartens nicht mehr zumuten können, müssten sich die Bedingungen zwangsläufig ändern. Und auch Erzieherinnen als FACHKRÄFTE dürften vieles gar nicht tolerieren.

Gesetze werden üblicherweise geschaffen, wenn festgestellt wird, dass die Rechte von Menschen oder Tieren missachtet werden und man dies unterbinden will.

Schade, dass das Gesetz nötig geworden ist.

Freundliche Grüße

amaria
amaria
 
Beiträge: 101
Registriert: 28.12.2013 16:26


Zurück zu Kiga/Kita

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste