Integrationsfachkraft

Alles rund um Aus- und Weiterbildung

Moderator: Team

Integrationsfachkraft

Beitragvon laurin0_8 » 15.03.2004 15:09

Hallo ihr Lieben,

vielleicht werde ich hier schlauer?
Mein Problem:
Ich bin von Beruf Ergotherapeutin und habe jetzt schon zweimal eine Stelle als Integrationsfachkraft angeboten bekommen(in einem Regelkindergarten)und zweimal habe ich vom Landschaftsverband die Aussage und Absage bekommen:Ich darf nicht integrativ arbeiten,da mir die Pädagogik fehlt.ÄÄHH??Ich müsste jetzt die Nichtschülerprüfung zur Erzieherin machen und anschließend das Anerkennungsjahr.Ich find es unglaublich!Es kann doch nicht sein,das jemand mit einer qualifizierten Ausbildung(sie hat übrigens auch das Fach Pädagogik beinhaltet)nicht Integrativ arbeiten darf,obgleich das meiner Berufsqulifikation zugesprochen wird.Ich habe etlich Fortbildungen und Erfahrungen im pädiatrischen Bereich und nicht wirklich viel Lust nochmals soviel Zeit zu investieren. :lol:
Vielleicht kann mir hier jemand sagen wie man das Dilemma umgehen kann?Ich hätte nämlich wahnisinng viel Lust in einer KiTa zu arbeiten.Ich bin schon am überlegen,ob ich nicht als Zweitkraft in der Gruppe anfange(das darf ich komischerweise auch ohne Pädagogik????)Wonach wird man da bezahlt?
Ich würde mich freuen eine antwort zu finden.
LG
laurin0_8
 
Beiträge: 2
Registriert: 14.03.2004 11:26
Wohnort: Minden

Zurück zu Aus- und Weiterbildung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste