musikalische frühförderung

Alles rund um Aus- und Weiterbildung

Moderator: Team

Beitragvon eon_tobias » 22.12.2008 18:00

hi Sunny!

ich bin leider kein Fachmann auf diesem Gebiet und Rechtsauskünfte darf und will ich dir auch keine erteilen.

so aus dem Bauch heraus würde ich sagen, dein Arbeitgeber sollte über mögliche Zusatzeinkünfte informiert sein (steht wahrscheinlich entweder im arbeitsvertrag oder in den tarifverträgen oder in beidem)

ansonsten steht dir frei, freiberuflich pädagogische arbeit anzubieten. der richtige ansprechpartner ist da ein steuerberater oder das finanzamt. die können dir da genaueres sagen, auf was du achten musst...



lg
tobi
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.
Albert Einstein, deutsch-amerikanischer Physiker, 1879 - 1955
---
Habt ihr schon nach eurem Thema gesucht?
Forensuche | http://google.de
---
Liebe Grüße von Tobias aus Augsburg
das bin ich: http://tobias-schiesser.de
Vorsitzender im Landesverband der http://waldkindergarten-bayern.de
eon_tobias
 
Beiträge: 509
Registriert: 16.11.2006 09:28
Wohnort: Augsburg, Bayern

Zurück zu Aus- und Weiterbildung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste