Suche Tips zur Ausbildung zur Erzieherin

Alles rund um Aus- und Weiterbildung

Moderator: Team

Suche Tips zur Ausbildung zur Erzieherin

Beitragvon sonnenblume1978 » 29.01.2009 16:05

Hallo zusammen,

während meiner Elternzeit mit meinen beiden Kindern ist mir der "alte Wunsch" mit Kindern zu arbeiten wieder bewusst geworden. Wollte früher mal Pädagogik studieren, aber auf Grund meines nicht sooooo tollen Zeugnisses in der Oberstufe im Gymnasium habe ich mich auch auf Drängen meiner Eltern für eine Ausbildung beworben. Leider nicht zur Erzieherin, sondern wie es meine Eltern für richtig gehalten haben, "lieber was anständiges im Büro".... (soll jetzt keine Ausrede sein, aber zum besseren Verständnis, warum ich dann letzendlich im Büro angefangen habe). Habe dann nach meiner Ausbildung im Büro noch 5 Jahre Vollzeit gearbeitet und bin dann in Elternzeit mit meinem ersten Kind gegangen. Während der Elternzeit haben wir natürlich jede Menge Kurse für Kinder besucht und in dieser Zeit ist mir wieder sehr bewusst geworden, dass ich gerne mit Kindern arbeiten möchte und nicht mehr im Büro.
Leider kann ich nicht Vollzeit zur Schule gehen, da ich inzwischen zwei Kinder habe und bisher nur mein "Großer" einen Halbtagsplatz im Kiga hat und ich auf einen Kigaplatz für meinen Jüngsten warte. Außerdem hätte ich dann ja auch noch kaum Zeit für meine eigenen Kinder, für Haushalt, Mann etc. Dachte erst daran die Ausbildung in Teilzeit zu machen, aber leider wird die Ausbildung in Teilzeit bei uns nur als Qualifizierungsmaßnahme (dank Kibitz) für Kinderpflegerin 2mal wöchentlich abends und samstags angeboten. Komme ich also nicht rein, da ich ja keine Kinderpflegerin bin und keine mehrjährige Erfahrungen im Kiga habe. Habe mich dann hier bei uns an die Fachschule für Sozialpädagogik gewandt und die verwiesen mich an die Bezirksregierung Düsseldorf zwecks Externenprüfung. Dies habe ich auch getan, aber leider wurde mir dann mitgeteilt, dass ich nach einem einjährigen Praktikum im Kiga anschließend 2 JAHRE warten muss, um zur Externenprüfung zugelassen zu werden, da man mit der Externenprüfung den Abschluss zur Erzieherin nicht eher erlangen darf, als auf dem schulischen Weg. Hier in NRW sind das 3 Jahre. Kann man alles hier nachlesen:

http://www.brd.nrw.de/BezRegDdorf/autor ... fo_NSP.pdf

Kann dies leider nicht so ganz nachvollziehen, denn was soll ich 2 Jahre lang nach dem Praktikum ohne irgendeinen Abschluss in diesem Bereich machen? Kann ja schlecht 3 Jahre lang ein Praktikum machen, zumal ich auch gar nicht wüsste, wer solange einen Praktikanten einstellt? Selbst Kinderpflegerinnen werden bei uns nicht mehr gesucht, sondern nur noch Erzieherinnen. :(
Bin mir auch nicht sicher, ob die Frau von der Bezirksregierung den Satz richtig interpretiert hat. Habe nämlich im Internet gelesen, dass der Satz, dass man den Abschluss zur Erzieherin mit der Externenprüfung nicht eher erlangen darf, als auf dem schulischen Wege, nur für Leute gilt, die "frisch" von der Schule kommen, also Abiturienten die gerade ihr Abi in der Tasche haben. Die könnten dann praktisch in einem Jahr mit Praktikum zur Externenprüfung gehen und dann sofort ins Anerkennungsjahr. Und das wird dann mit dieser Regelung verhindert.
Den Fernkurs Erziehen habe ich auch schon im Internet gefunden, doch leider erfülle ich die Voraussetzungen für die Kurs auch nicht. Für NRW bräuchte ich nämlich den Abschluss der Kinderpflegerin und von den Kosten her ist der Kurs auch nicht gerade günstig. Fällt also auch flach. :(

Habt ihr vielleicht noch eine Idee oder einen guten Ratschlag, was ich noch tun könnte, um meinen Wunsch als Erzieherin abeiten zu können näher zu kommen? Bin wirklich für jeden Tip dankbar! :)

LG
Mella
sonnenblume1978
 
Beiträge: 2
Registriert: 29.01.2009 15:37

Beitragvon Sabine Strauch » 11.03.2009 14:08

Hallo Mella,
mir geht es ganz ähnlich wie Dir, nur bin ich schon vierzig und meine Großen sind 10 und 12 und mein Kleinster ist 10 Monate alt, hat aber schon einen Platz und wird gerade eingewöhnt. Gerade gestern hat sich bei mir folgendes ergeben:
Beim Fernkurs wurde mir gesagt, dass wenn ich schriftlich nachweisen kann, dass mich eine Schule ohne Praktikum aufgrund der Kindererziehungszeiten nimmt, kann ich auch den Fernkurs machen. Diese Info bekam ich gestern morgen. Und gestern mittag kam eine e-mail, dass ein Kolleg hier in Köln mich nehmen würde, weil mindestens eines meiner Kinder über 5 ist.
Trifft das auch für Dich zu? Dann musst du Dich schnellstens bei den Schulen bewerben bzw. am besten per e-mail anfragen oder telefonisch.
Muss jetz gleich in die Kita.
Liebe Grüße
Sabine
Sabine Strauch
 
Beiträge: 1
Registriert: 08.03.2009 15:11
Wohnort: Köln


Zurück zu Aus- und Weiterbildung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste

cron