Was kann man als Erzieherin studieren?!

Alles rund um Aus- und Weiterbildung

Moderator: Team

Was kann man als Erzieherin studieren?!

Beitragvon Matschadina » 16.02.2009 18:11

Hallo liebe Leute,

im Sommer 2010 beende Ich meine Ausbildung zur Erzieherin, mit dem Hochschulabschluss (in Niedersachsen).
Zur Zeit sind die Arbeitsplätze in der Umgebung sehr rar (Hannover; Umfeld 50 km) und ein Umzug ist aufgrund familiärer Situation momentan nicht möglich.

Nun denke Ich darüber nach, anschließend an meine Berufsausbildung studieren zu gehen.
Aber was???

-Welche Studiengänge stehen mir zur Verfügung?
-Welche Studiengänge haben Zukunftschancen?
-Bei welchen Studiengängen kann ich Semester, aufgrund meiner vorherigen Ausbildung als
Erzieherin, verkürzen?
-Studium zur Sozialpädagogik? Wirklich so schwierig als Sozialpädagogin einen Job zu finden?


Ich danke euch im Voraus für eure Hilfe…

Liebe Grüße

eure *Matschadina*
Matschadina
 
Beiträge: 3
Registriert: 16.02.2009 17:48

Re: Was kann man als Erzieherin studieren?!

Beitragvon justine » 17.02.2009 14:33

Hallo Matschadina!

Zunächst ist wichtig, welchen Schulabschluss du tatsächlich erwirbst!?

Matschadina hat geschrieben:mit dem Hochschulabschluss (in Niedersachsen).

Was heißt das?
Allgemeine Hochschulreife (= Abitur)?
Fachgebundene Hochschulreife (= fachgeb. Abitur)?
Allgemeine Fachhochschulreife (= "Fachabi")
Fachgebundene Fachhhochschulreife (= fachgeb. "Fachabi")?

Matschadina hat geschrieben:-Bei welchen Studiengängen kann ich Semester, aufgrund meiner vorherigen Ausbildung als
Erzieherin, verkürzen?

Meine Vermutung: Bei gar keinem Studiengang.
Ich hab bei meinem Studium (Pädagogik, Uni) nur die sechs Wochen Praktikum im Grundstudium anerkannt bekommen. :wink:
Ehrlich gesagt, find ich das im Nachhinein auch absolut okay und nachvollziehbar. Die Ausbildung ist einfach mit einem Studium nicht vergleichbar. Und was willst du mit einem Erlass von Semestern? Kannst auch einfach schneller studieren und so ein Semester sparen. :wink: Selbes Ergebnis, aber du kannst es dir individueller einteilen.

Matschadina hat geschrieben:-Studium zur Sozialpädagogik? Wirklich so schwierig als Sozialpädagogin einen Job zu finden?

Leicht wird es sicher nicht, nein. Zumal du dann auch zunächst "nur" einen BA-Abschluss (Bachelor) haben wirst. Kannst aber natürlich weitermachen, bis zur Promotion.
Liebe Grüße,
Justine
Bild
justine
 
Beiträge: 164
Registriert: 12.09.2004 17:17
Wohnort: Frankfurt/Main

...

Beitragvon Matschadina » 17.02.2009 16:50

ich habe mit meiner Ausbildung dann mein Fachabitur (soziales) und könnte zum Beispiel wenn ich Sozialpädagogik studieren würde automatisch um zwei Semester verkürzen...
Matschadina
 
Beiträge: 3
Registriert: 16.02.2009 17:48

Re: ...

Beitragvon justine » 18.02.2009 01:18

Matschadina hat geschrieben:ich habe mit meiner Ausbildung dann mein Fachabitur (soziales) und könnte zum Beispiel wenn ich Sozialpädagogik studieren würde automatisch um zwei Semester verkürzen...

An welcher FH? Woher hast du die Infos? :wink:
Der Bachelor dauert sowieso nur 6 Semester...
Liebe Grüße,
Justine
Bild
justine
 
Beiträge: 164
Registriert: 12.09.2004 17:17
Wohnort: Frankfurt/Main

Beitragvon eon_tobias » 18.02.2009 18:41

hi!
es gibt einen studiengang extra für erzieher, den man verkürzt studieren kann. ich glaube es war hier in südbayern bildung in der frühen kindheit (oder so ähnlich) wenns mehr interessiert einfach nochmal fragen, dann schau ichs nach.

wenn in kürze die creditpoints auch für die erzieherausbildung interessant werden, könnte es aber durchaus sein, dass weiteres kürzen auch in anderen studiengängen möglich wird!

lg
tobi
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.
Albert Einstein, deutsch-amerikanischer Physiker, 1879 - 1955
---
Habt ihr schon nach eurem Thema gesucht?
Forensuche | http://google.de
---
Liebe Grüße von Tobias aus Augsburg
das bin ich: http://tobias-schiesser.de
Vorsitzender im Landesverband der http://waldkindergarten-bayern.de
eon_tobias
 
Beiträge: 509
Registriert: 16.11.2006 09:28
Wohnort: Augsburg, Bayern

Re: ...

Beitragvon kurtmarie » 19.02.2009 00:24

justine hat geschrieben:
Matschadina hat geschrieben:ich habe mit meiner Ausbildung dann mein Fachabitur (soziales) und könnte zum Beispiel wenn ich Sozialpädagogik studieren würde automatisch um zwei Semester verkürzen...

An welcher FH? Woher hast du die Infos? :wink:
Der Bachelor dauert sowieso nur 6 Semester...


Haben die SozPäds an unsrer Faks auch gesagt, dass man als Erzieherin den Sozpäd-Studiengang um 2 Semester verkürzen darf. Dass die da aber immer aufm neuesten Stand sind, bezweifle ich.
Hat sich da jetzt nicht mit Bachelor/Diplom/... einiges geändert!?
~* Is maith an scáthán súil charad °°^
kurtmarie
 
Beiträge: 112
Registriert: 22.12.2006 22:14
Wohnort: *Bavaria*

...

Beitragvon Matschadina » 19.02.2009 06:20

ja, ich denke da wird sich ständig etwas ändern...
die Informationen über die Verkürzung habe ich von meinen Ausbildern erhalten, da ich jedoch noch etwas Zeit habe, werde ich mein Wissen dazu noch mal aufstocken :wink:

Ich danke Euch jedoch vielmals für Eure Hilfe!!! :D
Matschadina
 
Beiträge: 3
Registriert: 16.02.2009 17:48

Beitragvon justine » 19.02.2009 16:32

@kurtmarie
Aber verkürzen kann eben JEDER. :wink:
Niemand ist verpflichtet die "Regelstudienzeiten" auch auszuschöpfen.
Ich werde, wenn ich es mit der Arbeit zeitlich schaffe, auch um ein Semester verkürzen - völlig unabhängig von meiner Erzieherausbildung.


Aber natürlich ändert sich nun mit den BA-/MA-Abschlüsse wieder einiges. Teilweise hängt es auch an der jew. Uni/FH.

@Matschadina
Fachabi? Also allgemeine Fachhochschulreife?
Wenn ja: Damit kannst du jeden Studiengang an einer FH studieren, der angeboten wird. An einer Uni nur mit einer Sonderregelung (-je nach Bundesland möglich: siehe auch Begabtenprüfung&Co).
Liebe Grüße,
Justine
Bild
justine
 
Beiträge: 164
Registriert: 12.09.2004 17:17
Wohnort: Frankfurt/Main

Beitragvon kurtmarie » 19.02.2009 20:20

justine hat geschrieben:@kurtmarie
Aber verkürzen kann eben JEDER. :wink:
Niemand ist verpflichtet die "Regelstudienzeiten" auch auszuschöpfen.
Ich werde, wenn ich es mit der Arbeit zeitlich schaffe, auch um ein Semester verkürzen - völlig unabhängig von meiner Erzieherausbildung.


Aber natürlich ändert sich nun mit den BA-/MA-Abschlüsse wieder einiges. Teilweise hängt es auch an der jew. Uni/FH.


Ich weiß was du meinst; dass theoretisch jeder verkürzen könnte, is mir schon klar. Ich hab mich vielleicht zu umgangssprachlich ausgedrückt.

Die Rede war bei uns davon, dass man für die Erzieher-Ausbildung aufs SozPäd-Studium 2 Semester angerechnet bekommt.
Die SozPäds an meiner Faks und 2 meiner Kolleginnen haben alle nach der Erzieher-Ausbildung studiert. Der Studiengang hatte 8 Semester Regelstudienzeit; 3 Semester Grund-, 5 Semester Hauptstudium. Mit der angerechneten Erzieher-Ausbildung konnten sie ihr Vordiplom also nach einem Semester machen, und dann gings ganz normal weiter.

Ich hab mich damit weiter nicht beschäftigt. Hab gehört, was die gesagt haben, aber nicht weiter nachgeforscht, weils für mich nicht relevant ist.
~* Is maith an scáthán súil charad °°^
kurtmarie
 
Beiträge: 112
Registriert: 22.12.2006 22:14
Wohnort: *Bavaria*


Zurück zu Aus- und Weiterbildung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste