Pertitionsaufruf: Bafög für ErzieherInnen im Studium

Alles rund um Aus- und Weiterbildung

Moderator: Team

Pertitionsaufruf: Bafög für ErzieherInnen im Studium

Beitragvon zim » 27.01.2014 14:31

In Deutschland gibt es für alle Berufsklassen den 2. Bildungsweg, das heißt, jeder Tischler, MEchatroniker oder Heilerziehungspfleger etc kann damit rechnen, sofern er die Studienvoraussetzungen erfüllt (meist Fh - Abschluß oder mehrere Berufstätigkeitsjahre) ein Elternunabhängiges Bafög zum Erststudium zu erhalten.
Aber nicht Alle. Die ErzieherInnen haben in Niedersachsen ja den Sozialassistenten/In, und diese/r ist nach Ansicht des Bundesgerichtshofes die erste, die staatliche Anerkennung die 2. Ausbildung. somit wäre ein Studium die 3. und diese wird NICHT mehr mit BaFöG unterstützt.
Nun kann man den sozialassi nicht überspringen, er wird "mitgenommen" und "verhagelt" dann das Bafög.
Das bedeutet, Erzieher/innen aus Niedersachsen haben eine ungleich höhere Hürde, das zumeist als Vollzeitform geführte Studium Soziale Arbeit oder Erziehung und Bildung im Kindesalter so durchzuführen wie ihre Komilittonen aus Hamburg, Stuttgart oder Dresden, Wüstenjerichow oder Linsengericht, kurz, Niedersachs/Innen bekommen kein Bafög, StudentInnen aus anderen Bundesländern in derselben Situation schon. :shock:
Das ist ungerecht und treibt einen weiteren Keil zwischen die Bildungsnahen (eltern, Freunde und Umfeld mit hoher Bildung und akademischen Erfahrungen) und die Bildungsferneren (den unabhängigeren, vielleicht alleinerziehenden, denen die nicht von Eltern und Angehörigen unterstützt werden / können, finanziell und inhaltlich/ organisatorisch) Studieninteressierten.
Diese Petition soll das Anliegen dem deutschen Bundestag auf die Tagesordnung bringen, dazu brauchen wir Unterschriften, die im Anschluss bestätigt werden müssen.
Bitte unterstützt das Anliegen, auch wenn Ihr selbst nicht vom Bafög profitieren würdet, so wie ich selbst:
Ich habe soviele Übersemester gesammelt, da ich soviel qualifizierte billigdienste machen musste, um mein studium zu finanzieren, das mein mehr als doppelt solanges Studium mich finaziell beinahe ruiniert, meine Rentenkasse erbärmlich aussieht, trotz über 12 Jahren Berufstätigkeit (als student sind nur 20h/woche möglich) und den Lebenslauf mit sovielen semestern trotz guten Noten vermiest.
Es geht um die Ansicht des Erzieherberufes und Degradierung der Chancen der Weiterbildung für Absolventen aus Niedersachsen.
Der link zur Petition bei openpetition: "Bafög für Erzieherinnen des 2stufigen Ausbildungsmodells" hier:

https://www.openpetition.de/petition/on ... ngsmodells

Vielen herzlichen Dank
Jan.... und viele weitere Betroffene
zim
 
Beiträge: 2
Registriert: 26.01.2014 13:25

Zurück zu Aus- und Weiterbildung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

cron