Ursachen des Erziehermangels

Alles rund um Aus- und Weiterbildung

Moderator: Team

Ursachen des Erziehermangels

Beitragvon amaria » 04.12.2015 09:57

Hallo!

Immer wieder erfahren wir als Betroffene oder über die Medien, dass Erzieherinnen und Erzieher gesucht und nicht gefunden werden. Woran kann es liegen?

In der Osterholzer Kreisverwaltung hat man sich Gedanken gemacht: http://www.weser-kurier.de/region/oster ... 65004.html
Liegt der Erziehermangel an der Länge der Ausbildung.

Dass Quereinsteiger ein Ausbildungsgeld von nur 150 Euro erhalten, macht es auch nicht leichter, Nachwuchs zu finden. Andersorts wird für die PiA-Kräfte doch mehr bezahlt.

Freundliche Grüße

amaria
amaria
 
Beiträge: 101
Registriert: 28.12.2013 16:26

Re: Ursachen des Erziehermangels

Beitragvon amaria » 18.12.2015 17:17

Weil der Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz auch für Flüchtlingskinder gilt, werden in Schwerin die Plätze knapp und zum Erziehermangel wird sogar gesagt, dass gut ausgebildete Erzieherinnen wie "Goldstaub" gehandelt würden... http://www.svz.de/lokales/zeitung-fuer- ... 38061.html
amaria
 
Beiträge: 101
Registriert: 28.12.2013 16:26

Re: Ursachen des Erziehermangels

Beitragvon emilia » 10.02.2016 11:01

Der Beruf ist nunmal ein Knochenjob und wird nicht gut bezahlt, klar das es allzu viele Menschen gibt die es machen wollen. Zumal man so eine Tätigkeit kaum bis zum Renteneintrittsalter durchhalten kann. Ich persönlich finde es auch schwierig und bin froh mittlerweile in einer Leitungsposition zu sein, weil ich es nicht mehr lange durchgehalten hätte. Neulich erst hier gelsesen, dass ich frühestens ab 63 in Rente gehen lönnte, dass wären noch ein paar harte Jahre, wobei sich die Grenze zunehmend nach hinten verschieben wird.

Hier bei uns können sich Erzieher ihre Stellen auch sehr selbstbewusst aussuchen und wissen auch um ihren Wert bescheid, allerdings können Kitas nicht unbedingt mehr zahlen, weil Erzieher seltener sind.
Es ist so flauschig! :D
emilia
 
Beiträge: 10
Registriert: 10.12.2015 10:29
Wohnort: Lahr

Re: Ursachen des Erziehermangels

Beitragvon amaria » 11.02.2016 10:41

Hallo emilia!

Danke für den Link! Kannst du dir vorstellen, dass die schnelle Abrufbarkeit von Informationen im Internet langfristig dazu führt, dass Erzieherinnen kritischer werden?
Wer sich vor Augen hält, dass er von der eigenen Rente allein gar nicht leben kann, könnte sich doch eigentlich schon vor der Zunahme der berufstypischen Gesundheitsschäden aus seinen Beruf verabschieden.

Die Versuche, über Imagekampagnen Menschen für den Erzieherberuf zu gewinnen, waren anscheinend nicht ausreichend erfolgreich. Die Möglichkeiten, im Rahmen der Ausbildung die Fachhochschulreife oder das Abitur zu erwerben, sorgen dafür, dass sich viele an den Erzieherfachschulen anmelden, die schon wissen, dass es nicht ihr "Traumberuf" sein wird.


Freundlliche Grüße

amaria
amaria
 
Beiträge: 101
Registriert: 28.12.2013 16:26


Zurück zu Aus- und Weiterbildung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste

cron