aggressivität innerhalb der gruppe

Alles rung um die Themen Heim- und Jugendarbeit

Moderator: Team

aggressivität innerhalb der gruppe

Beitragvon kathi710 » 26.12.2006 21:53

Hallo zusammen!!!
bin das erste mal hier mit der hoffnung dass mir hier jm helfen kann...
Ich arbeite als erzieherin im anerkennungsjahr in einer wohngruppe: 2mädels 10 und 14, 3jungen 12,10,14. Innerhalb der gruppe herrscht viel aggressivität unter den Kindern. aus kleinigkeiten enstehen konflikte die oft mit gewalt gelöst werden. vorallem der 14 jährige bringt viel agressivität zum vorschein und wir oft handgreiflich..man kann schon sagen das er derjeinige ist, der die meiste unruhe in die gruppe bringt. auch in der schule zeigt er dieses verhalten und seit längerem nur noch 2std pro tag beschulbar. zu der gruppe muss man sagen, dass alle kd nicht auf dem entwicklungsstandes ihres alters sind, sondern so im schnitt 2 jahre darunter liegen.
nun bin ich auf der suche nach übungen zur gewaltprävention, anti-aggressionstraining und übungen zum stärken des gruppengefühls....
leider habe ich im internet nichts dazu gefunden. es wäre ganz toll wenn jm eine seite nennen könnte oder mir sogar übungen per mail schicken könnte zum umsetzen..das wäre klasse
liebe grüße kathi
kathi710
 
Beiträge: 1
Registriert: 26.12.2006 21:37

Beitragvon befana » 29.12.2006 09:31

hallo kathi,
beim thema aus und weiterbildung sucht auch jemand etwas dazu, vielleicht könnt ihr euch ja zusätzlich austauschen,
mein tip, alles, was die sozialen fähigkeiten des einzelnen stärkt, denn aggression hat fast immer was mit angst und mangelndem selbstbewusstsein zu tun,
häufig geht es nach dem motto, ich muss dem anderen weh tun, damit er mir nicht weh tut, oder angriff ist die beste verteidigung,
und jemand mit genug selbstbewusstsein hat das nicht nötig, eine spielidee:
die reise nach jerusalem in abgewandelter form,
es gibt keinen gewinner oder verlierer,
zu beginn hat jeder einen teppich oder mauspad oder zeitung o.ä, was er im raum plaziert
zu musik bewegen sich alle durch den raum. in dieser zeit wird ein teil weggenommen,
bei beenden der musik sucht sich jeder einen neuen platz
da ein platz zu wenig vorhanden ist, wird nun einer doppelt belegt,
so in jeder runde, und zum schluss wenn nur nur noch ein teil vorhanden ist, stehen alle auf einem platz,
dabei kommt es nicht darauf an, dass alle den platz völlig einnehmen,
wichtig ist es, dass die teilnehmer darauf achten, dass jeder wenigstens mit der fußspitze darauf steht.
so rutschen alle immer dichter,
es ist auch möglich, die plätze nach und nach zu einem grossen platz zusammen zu legen,
das symbolisiert dann nochmal die gemeinsamkeit,
es kann auch mit stühlen gespielt werden, und zum schluss sitzen alle übereinander auf einem stuhl,
ist sehr turbulent und für den untersten schwer auszuhalten,
aber auch da gibt es den einen oder anderen, der den platz gezielt einnimmt,
bei diesem spiel machen sie unter anderem die erfahrung dazuzugehören und den anderen mit ins "boot" zu holen, ohne seinen platz dafür hergeben zu müssen
gruß befana
befana
 
Beiträge: 8
Registriert: 28.12.2006 12:59
Wohnort: berlin


Zurück zu Heim und Jugend

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

cron