Erziehungsprobleme mit 15-jährigem

Alles rung um die Themen Heim- und Jugendarbeit

Moderator: Team

Erziehungsprobleme mit 15-jährigem

Beitragvon Witch21* » 15.01.2006 12:41

Hallo!
Ich (21 Jahre alt und im Anerkennungsjahr zur Erzieherin) wohne bei meinem Freund und seiner Familie. Es war von Anfang an so, dass sein 15 jähriger Bruder macht, was er will. Er hat keine Freunde und sitzt nur daheim rum. Er würde den ganzen Tag Computer spielen (So ein Internetkampfspiel), wenn seine Mutter das nicht auf eine Stunde beschränkt hätte. Mittlerweile sagt er aber, dass er sich nun nicht mehr an ihre Regeln hält und geht so lang an den Pc wie er will, genauso ist es auch mit Fernseher. Nun werde ich inzwischen von der Mutter gefragt, was sie machen kann. Und ich muss sagen, ich hätte Angst vor ihm, wenn ich seine Mutter wäre. Ich traue ihm durchaus zu, dass er auch auf sie losgeht, wenn sie versucht, ihm den Pc zu verbieten. Mein Freund (21) mischt sich mittlerweile auch ein, um seine Mutter zu beschützen. Diese Aufgabe müsste eigentlich sein Vater übernehmen. Er ist Diplom Psychologe und arbeitet in einer Erziehungsberatungsstelle. Er hält sich da aber komplett raus. Heute morgen hat er sich mit seinem Sohn verbündet und sie haben zusammen die Mutter ausgelacht, dass sie Wahrnehmungsstörungen hätte und nicht weiß, was sie tut usw.
So, jetzt weiß ich nicht, was die Mutter noch tun soll. Mein Freund hat jetzt ein Passwort eingebaut, mit dem er nur eine Stunde an den Pc kann, leider ist das der PC seines Vaters und der wird sich nicht dran halten und das umgehen. Einer von beiden wird das umgehen.

Hat jemand eine Idee, was wir mit denen machen können? Soll sie ihren Sohn machen lassen, was er will? Und weiß jemand eine Möglichkeit den Sohn anderweitig interessant zu beschäftigen?
Danke Jenny
Witch21*
 
Beiträge: 4
Registriert: 19.07.2005 17:29

Beitragvon melli » 20.01.2006 13:05

Hallo Witch21,
Du verstehst den Vater nicht, warum dieser! so handelt und die Mutter nicht mehr unterstützt. So wie sich das anhört, ist es eine ziemlich heikle Sache in der Du Dir erst mal klar werden musst, welche Rolle Du in der Familie einnehmen möchtest. Irgendwie hört es sich so an, als ob die Mutter auch nicht das optimale standing in der Familie hat.
Wenn Du möchtest, mail mir privat
liebe Grüße
Melli
melli
 
Beiträge: 56
Registriert: 27.10.2004 17:15
Wohnort: Stuttgart


Zurück zu Heim und Jugend

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste