Eigene Kita gründen!

Alles rund um den Kindergarten/die Kindertagesstätte

Moderator: Team

Eigene Kita gründen!

Beitragvon Jenny22 » 30.09.2010 13:17

Hallo ihr lieben,
wer kennt sich vielleicht damit aus."Eine eigene Kita eröffnen?"
Meine größte Frage hier ist. Wo fange ich überhaupt zuerst an? Soviele Dinge vorallem im bürokratischen müssen abgeleistet werden. Nur was kommt zuerst`? Wie läuft das überhaupt ab?

Und dann noch was anderes. Hat jemand aus dem NRW Bereich dieselbe Idee und somit Lust sich mit mir zusammen zu tun.

Ich freue mich auf Antworten und Hilfen.

Danke schon mal im Voraus

Jenny
Jenny22
 
Beiträge: 2
Registriert: 18.09.2010 11:42

Beitragvon Teddybär » 01.10.2010 20:37

Hallo,
ich komme zwar nicht aus Deinem Bundesland,aber ich bin auch dabei eine eigene Kita zu gründen.
Auf jeden Fall benötigst Du eiserne Nerven und Durchhaltevermögen.
Wenn Du magst können wir uns auch per PN austauschen.
Um Deine Idee zu verwirklichen,benötigst Du als allererstes einen geeigneten Raum,der ebenerdig liegen muß.
Dann solltest Du Dir über die Anzahl der Kinder Gedanken machen.
Wenn Du den Raum gefunden hast,mußt Du Dich beim zuständigen Bauamt erkundigen,ob es in der Gegend zu lässig ist,dann mußt Du einen Antrag auf ein Vorbescheidsverfahren stellen.
Du mußt einen Grundriß und eine sogenannte Flurkarte einreichen,das ganze kostete 144€,zumindestens bei mir.
Dann mußt Du einen Architekten oder Bauzeichner beauftragen,der eine Raumzeichnung ( 1:100 ) erstellt,die Du dann wiederum,zusammen mit einer Betriebsbeschreibung einreichst.
Alle weiteren Schritte per PN,sonst wird es ein Roman!
Es grüßt Teddybär
um aufstehen zu können, muss man mindestens einmal hingefallen sein
Teddybär
 
Beiträge: 151
Registriert: 02.03.2007 22:56
Wohnort: Deutschland

Beitragvon Chyna » 02.10.2010 01:51

evtl. ot, aber mich interessiert es :-

teddy, warum ebenerdig?
im hinblick auf fluchtweg, außengelände etc. ist es mir schon klar, dass es dadurch "geschickter" ist, aber es gibt ja auch die tollen ♥ notfallrutschen..
wir-jedoch kein kiga- sind auch im ersten stock eines hauses untergebracht. genauso kenne ich hier in der stadt einige kigas, die auch innerhalb eines gebäudes n oberen stockwerken untergebracht sind..

ist das evtl. mal wieder von bundesland zu bundesland unterschiedlich? oder gibts da neue verordnungen?

liebe grüße aus bawü,
chyna
Chyna
 
Beiträge: 109
Registriert: 20.08.2006 21:50
Wohnort: genau zwischen KA und S

Beitragvon eon_tobias » 17.10.2010 18:34

übrigends ist es nicht überall sinnvoll erstmal die räume zu sichern. bei uns gibt es viele gegenden mit mehr kiga-plätzen als kindern. hier muss immer erstmal der bedarf geklärt werden. also eltern suchen die die einrichtung auch nutzen würden ;)

lg
tobias
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.
Albert Einstein, deutsch-amerikanischer Physiker, 1879 - 1955
---
Habt ihr schon nach eurem Thema gesucht?
Forensuche | http://google.de
---
Liebe Grüße von Tobias aus Augsburg
das bin ich: http://tobias-schiesser.de
Vorsitzender im Landesverband der http://waldkindergarten-bayern.de
eon_tobias
 
Beiträge: 509
Registriert: 16.11.2006 09:28
Wohnort: Augsburg, Bayern


Zurück zu Kiga/Kita

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 5 Gäste

cron