Wenn Personal fehlt

Alles rund um den Kindergarten/die Kindertagesstätte

Moderator: Team

Wenn Personal fehlt

Beitragvon amaria » 15.01.2016 13:00

Hallo!

Es kommt nicht nur in München vor: Wenn Personal fehlt kann eine Einrichtung nicht eröffnet oder auch nur eine Gruppe nicht gebildet werden.

In Weill am Rhein hat man kein Personal für die geplante dritte Gruppe gefunden.
http://www.verlagshaus-jaumann.de/inhal ... 9cd06.html

Was lassen sich Träge einfallen, um Fachkräfte zu gewinnen? Wie verlaufen die Bewerungsgespräche, wenn fest steht, dass die zukünftigen Angestellten oftmals unter Personalmangel Kinder betreuen müssten?

Freundliche Grüße

amaria
amaria
 
Beiträge: 101
Registriert: 28.12.2013 16:26

Re: Wenn Personal fehlt

Beitragvon amaria » 23.01.2016 19:20

Veränderungen der Kinderzahl, die sich auf den Betreuungsschlüssel auswirken, können dazu führen, dass sich Erzieherinnen, die man nur noch zu einer reduzierten Stundenzahl beschäftigen würde, eine neue Arbeitsstelle suchen.
In Wiesdorf sind darum Eltern beunruhigt.
http://www.ksta.de/stadt-leverkusen/elt ... 83266.html
amaria
 
Beiträge: 101
Registriert: 28.12.2013 16:26

Re: Wenn Personal fehlt

Beitragvon emilia » 03.02.2016 16:25

So ist das leider immer öfter. Bei uns spürt man auch einen massiven Personalmangel, was natürlich nicht besser wird wenn man die Leute so schlecht bezahlt. Dann ziehen sie lieber nach Hamburg oder anderen Städten und suchen sich eine besser bezahlte Stelle.
Zuletzt geändert von emilia am 12.02.2016 11:22, insgesamt 1-mal geändert.
Es ist so flauschig! :D
emilia
 
Beiträge: 10
Registriert: 10.12.2015 10:29
Wohnort: Lahr

Re: Wenn Personal fehlt

Beitragvon amaria » 11.02.2016 21:15

Hallo Emilia,

mir haben auch schon Erzieherinnen gesagt, dass sie wegen der hohen Mieten und auch wegen zu kleiner Außengelände städtischer Kitas aufs Land gezogen sind.

Auf Dauer stelle ich es mir höllisch anstrengend vor, nach einem vollen Arbeitstag im Kindergarten noch jobben zu müssen, weil das Gehalt ansonsten nicht ausreicht, um davon leben zu können. Dazu ein Interview mit Isolde Steuerwald, der Botschafterin für Kitas.
Egal, ob Erzieherinnen einen Zuverdienst brauchen, um ein Auto abzubezahken oder um die Miete pünktlich überweisen zu können - es ist nicht gerecht, dass soziale Arbeit derart schlecht bezahlt wird.

Ein weiteres Problem und eine Ursache für den Erzieherinnenmangel: Der hohe Krankenstand im Beruf: http://www.shz.de/lokales/holsteinische ... 04736.html

Freundliche Grüße

amaria
amaria
 
Beiträge: 101
Registriert: 28.12.2013 16:26

Re: Wenn Personal fehlt

Beitragvon amaria » 16.02.2016 21:03

Hallo!

Bei den Schlecker-Frauen war die GEW noch empört und sprach von einem unseriösen Vorschlag. http://www.erzieherin.de/schlecker-frau ... innen.html

Wenn Personal fehlt, sind diejenigen, die den forcierten Betreuungsplatzausbau gewollt haben, schnell zur Stelle, wenn es darum geht, wer alles in Kitas arbeiten soll.
http://www.t-online.de/nachrichten/deut ... etzen.html

Nun sollen Flüchtlinge in die Kitas. Wenn dies geschieht, damit Erzieherinnen entlastet werden, indem jemand, der die Kinder und ihre Eltern kennt, dolmetscht und sich aktiv einbringt, dann ist das bestimmt eine Bereicherung. Aber wenn es wieder darum geht, übervolle Gruppen nicht schließen zu müssen, dann ist der Vorteil nicht überwältigend. Wer soll die Hausaufgaben für die Flüchtlinge schreiben? - Natürlich die Erzieherinnen nach Feierabend.

Klar. Wird gemacht. Würde ich auch tun, obwohl ich als Springkraft mich ja nicht an den Dokus beteiligen muss.

Freundliche Grüße

amaria
amaria
 
Beiträge: 101
Registriert: 28.12.2013 16:26

Re: Wenn Personal fehlt

Beitragvon amaria » 20.02.2016 14:27

Erzieherinnenmangel in Wuppertal

"Sieben Gruppen hätten bereits im laufenden Kindergartenjahr an den Start gehen können, doch es fanden sich bisher nicht genügend Erzieher."
http://www.rp-online.de/nrw/staedte/rem ... -1.5777811
amaria
 
Beiträge: 101
Registriert: 28.12.2013 16:26

Re: Wenn Personal fehlt

Beitragvon amaria » 04.03.2016 20:29

Und auch in Aachen und Düren fällt es schwer, Stellen zu besetzen.

https://www.aachener-zeitung.de/lokales ... -1.1307249
Dass die 45-Stundenbetreuung der Kleinsten dann leider nicht so gut sein kann, wie Eltern es sich für ihre Kinder wünschen, sollten Eltern bei der Buchung der Betreuungszeit im Interesse ihrer Kinder für möglich halten.
amaria
 
Beiträge: 101
Registriert: 28.12.2013 16:26

Re: Wenn Personal fehlt

Beitragvon amaria » 08.03.2016 23:27

In Rostock fehlt Personal und die Gemeindevertretung sendet jetzt einen Hilferuf ab und hofft auf neue pädagogische Fachkräfte.
http://www.ostsee-zeitung.de/Region-Ros ... achkraefte

Im Umland hat man das gleiche Problem.
amaria
 
Beiträge: 101
Registriert: 28.12.2013 16:26

Re: Wenn Personal fehlt

Beitragvon emilia » 14.03.2016 17:57

Glaube dieses Problem gibt es nicht nur im ländlichen Raum. Auch in Städten ist es nicht wirklich besser
Es ist so flauschig! :D
emilia
 
Beiträge: 10
Registriert: 10.12.2015 10:29
Wohnort: Lahr

Re: Wenn Personal fehlt

Beitragvon amaria » 16.03.2016 11:26

Für die pädagogische Arbeit nachteilig ist, dass aufgrund des Erziehermangels Menschen eingestellt werden, die man nie eingestellt hätte, wenn es mehr Bewerber geben würde. Verhalten sich überforderte Erzieherinnen grob beispielsweise grob gegenüber den Kindern, stellt sich die Frage, ob ein eigentlich nicht akzeptabler Stil noch geduldet wird oder ob befristete Arbeitsverhältnisse nicht verlängert werden oder gar gekündigt wird. - Wenn kein Ersatz für eine Erzieherin nachrücken kann, droht anderen vielleicht das Burnout oder sie verlieren die Geduld mit den Kindern.
amaria
 
Beiträge: 101
Registriert: 28.12.2013 16:26

Re: Wenn Personal fehlt

Beitragvon amaria » 16.03.2016 22:14

Der Unfall in der Kita "Weltenbummler" beschäftigt den Landtag. Eine Petition wurde gestartet, um auf den Personalmangel aufmerksam zu machen und Verbesserungen zu erreichen: http://www.mz-web.de/halle-saale/-welte ... g-23737694
http://www.kerzen-im-kindergarten.de/
amaria
 
Beiträge: 101
Registriert: 28.12.2013 16:26

Re: Wenn Personal fehlt

Beitragvon amaria » 06.04.2016 14:08

Potsdamer Elternpaar plant einen offenen Brief:

"Im Krippenbereich kümmerten sich zwei Erzieherinnen um 17 bis 19 Kleinkinder. Nach Vorgaben des Landes soll derzeit in Brandenburg bei den Unter-Dreijährigen eine Erzieherin auf 5,5 Kinder kommen, ab August 2016 dann auf fünf."
http://www.maz-online.de/Lokales/Potsda ... gsminister
amaria
 
Beiträge: 101
Registriert: 28.12.2013 16:26


Zurück zu Kiga/Kita

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste

cron