erzieherin Die Fachhomepage fuer Erzieherinnen
Seite ausdruckendrucken
Logo
Startseite
Service
Arbeitsfelder
Berufsbildung
Themen
Medien
 
* Fachartikel
* Fachliteratur
* Kinder- und Jugendliteratur
* Spiele
* Musik
Fachberatung
Diskussion



erzieherin-online wird unterstützt von:

Unser Sponsor...
hier werben?

diese Rubrik betreut:
Anna Bordeaux  


Alle Top-Levels:
Valid HTML 4.01!
Fehler gefunden?
Bitte Nachricht senden...

-
Hier sind Sie:
> Startseite | Medien | Fachartikel | Politische Diskussion | Ausbildung
-

Sonntag, 21. Januar 2018

Bildung kostet Geld

Jetzt konzentrier dich mal......!

Wer kennt ihn nicht – diesen Satz. Gut gemeint ist er und soll unsere Kinder motivieren ihre Aufgaben im schulischen und vorschulischen Bereich, aber auch im Alltag so zu erledigen, wie es ihren Fähigkeiten entspricht.
Ein richtiger und wichtiger Anspruch.
Wann konzentriert sich ein Kind "richtig"? Wie entstehen Konzentrationsprobleme? Wie geht man mit Konzentrationsproblemen um oder kann ihnen vorbeugen? Was haben Regeln mit Konzentration zu tun?
All das sind Fragen die Erzieher/innen und Eltern oft am Herzen liegen.

Genauso ging es mir während meiner Zeit, in der ich als Erzieherin und Leiterin einer Tageseinrichtung für Kinder in Düsseldorf gearbeitet habe. Also wollte ich mehr wissen über dieses Thema. Habe mich weiter - und fortgebildet, wollte wissen, wie man das Gelernte praktisch umsetzen kann und Eltern, Kindern und Erzieher/innen dieses Wissen weitergeben kann, um so eine Entlastung und Bereicherung für alle zu schaffen.
Mittlerweile darf ich mich Psychologische Beraterin und Lernberaterin nennen, habe mich selbstständig gemacht und biete mein Programm Eltern, Tageseinrichtungen und Schulen an. Von der Thematik sind alle begeistert – aber Infoveranstaltungen, Elternabende oder Fördergruppen für Kinder kosten Geld – und da hört dann das Interesse schlagartig auf.
Schlägt man die Zeitung auf, liest man ständig etwas über die "PISA Generation", über zappelige und unkonzentrierte Kinder, überforderte Eltern, Erzieher/innen und Lehrer/innen und dass die Kinder unsere Zukunft sind. Vielleicht sollten wir lernen in diese Zukunft zu investieren, nicht immer darauf warten ob und wann die Politik etwas verändert und eigenverantwortlich handeln. Auch wenn es Geld kostet!
Es gibt Möglichkeiten Kinder die unruhig sind und dadurch auffallen frühzeitig zu fördern. Wir machen es uns zu einfach, wenn wir solchen Kindern dann irgendwann ADS, ADHS oder eine Hochbegabung attestieren, um eine Ursache für ihr Verhalten zu haben. Denn selbst wenn Kinder mit einer solchen Diagnose dabei sind, werden auch diese Kinder mal erwachsen sein und was genau wird denn dann mit ihnen?

von Anja Dobbert-Schneider

(ab)

 
-
Adresse: http://www.erzieherin-online.de
Letzte inhaltliche Änderung: 05.01.2005

-
© Copyright 1999-2018 bei erzieherin-online - Impressum