erzieherin Die Fachhomepage fuer Erzieherinnen
Seite ausdruckendrucken
Logo
Startseite
Service
 
* Stellenbörse
* Links
* Termine
* Aktionen
Arbeitsfelder
Berufsbildung
Themen
Medien
Fachberatung
Diskussion



erzieherin-online wird unterstützt von:

Unser Sponsor...
hier werben?

diese Rubrik betreut:
Anna Bordeaux  


Alle Top-Levels:
Valid HTML 4.01!
Fehler gefunden?
Bitte Nachricht senden...

-
Hier sind Sie:
> Startseite | Service | Termine
-

Mittwoch, 21. November 2018

Der Veranstaltungskalender

An dieser Stelle haben Sie die Möglichkeit Termine zu veröffentlichen. Dies gilt nicht nur für Messen, Workshops oder sonstige Großveranstaltungen, sondern auch für das "ganz normale" Kindergartenfest, den Bazar oder den öffentlichen Eltern- oder Infoabend in Ihrer Einrichtung ... eben alle Termine, die für andere ErzieherInnen interessant sein können!

Eintragen kann jeder! Einfach das entsprechende Formular ausfüllen und wir tragen Ihren Termin in der Regel innerhalb der nächsten 14 Tage kostenlos ein!

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12

November

01.11.2010

Raumgestaltung für Krippenkinder

Veranstaltungsart:

Seminar

Ort: Berlin

Kleine Kinder, große Bedürfnisse. Je jünger die Kinder, desto bedeutsamer ist eine maßgeschneiderte doch flexible Raumgestaltung. Welche kindlichen Bedürfnisse sollte ein Krippenraum abdecken? Welche entwicklungsbedingten Erfahrungs- und Handlungsmöglichkeiten muss er ermöglichen? Bei diesem Seminar gehen die Teilnehmerinnen den räumlichen Themen der Krippenpädagogik "auf den Grund". Sie erhalten zahlreiche Ideen und Planungshilfen zur Raumgestaltung und Materialauswahl für die Jüngsten in Ihrem Haus. Die drei Themenzwillinge "Sinnliche Wahrnehmung und Sprachförderung", "Selbsterfahrung und Welterfahrung", "Schutz und Neugier" spielen hierbei eine große Rolle. Die Erkenntnisse können unmittelbar genutzt werden, um kleine Raumkonzepte zu erstellen und auszuwerten. Bitte eine Raumskizze und Fotos von Ihrem Gruppenraum mitbringen.

Mehr Infos: Udo Glaß 030. 200 780 10.
www.procedo-berlin.com

nach oben

 

01. - 02.11.2010

Teams führen und entwicKeln

Veranstaltungsart:

Workshop

Ort: Berlin

Die Bildung und stetige Weiterentwicklung eines Teams gehört zu den Kernaufgaben einer Führungskraft. Zwar sind wir häuig damit beschäftigt, neue Mitarbeiterinnen zu integrieren und bestehende Konlikte zu schlichten, für eine tiefergehende Beschäftigung mit dem Thema Teamentwicklung fehlt uns im Alltag jedoch häuig die Zeit und nötige Ruhe. Mit unserem Trainingsworkshop möchten wir einen Raum schaffen, die Stärken und Schwächen Ihres Teams zu relektieren und Wege für eine erfolgreiche Teambildung und -entwicklung aufzuzeigen. Schwerpunktthemen unseres Trainingsworkshops sind
(1) Teamtypen und Phasen der Teamentwicklung,
(2) Ebenen der Teamarbeit sowie Methoden und Werkzeuge für die Entwicklung von Teams,
(3) das passende Personal finden - Überblick zu Instrumenten der Personalauswahl,
(4) Teamziele planen und realisieren,
(5) gemeinsame Ziele und Strategien sowie verbindliche Leitbilder entwickeln.

Mehr Infos: Udo Glaß 030. 200 780 10.
www.procedo-berlin.com

nach oben

 

02. - 03.11.2010

Systemisch-lösungsorientierte Zusammenarbeit mit Eltern

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Ort: Bremen

Viele Eltern suchen Hilfe, andere brauchen sie, fühlen sich allein gelassen, wissen aber nicht, an wen sie sich wenden sollen.
Wie können wir mit diesen Eltern ins Gespräch kommen?
Grundlage unserer Arbeit ist die Erkenntnis, dass die Beziehung zwischen Eltern und Kindern einmalig ist. Niemand kennt das Kind, seine Gefühle, seine Lebensweise so gut wie seine Eltern. Daraus erwachsen besondere Fähigkeiten und Ressourcen, die alle Familien besitzen. Auf ihnen bauen wir beim Finden von Lösungen auf, sie sind grundlegend für alle weiteren Entwicklungen.
In diesem Seminar wollen wir kommunikative Fähigkeiten erarbeiten, mit denen wir uns im systemischen Kontext den Zielen der Klienten Schritt für Schritt nähern. Im Rahmen des Beratungsgesprächs können so veränderte Sichtweisen entstehen, die neue Handlungsstrategien wachsen lassen.
Die Inhalte im Einzelnen:

  • Fragetechniken (öffnende Fragen, zirkuläre Fragen, Skalierungsfragen, etc.)
  • Ziele erarbeiten und konkret beschreiben
  • Fähigkeiten und Ressourcen erkennen und nutzen
  • Arbeit am Familienbrett
  • Arbeit mit dem Genogramm (Bedeutung der Familiengeschichte)

Dies wird anhand konkreter Beispiele und Fragestellungen auch aus der beruflichen Praxis der Teilnehmenden geschehen. Bewegtes Handeln und Gespräche wechseln sich ab.

Mehr Infos: Christian Uhlig, Tel: 0421- 349 92 47
www.info-in-bremen.de

nach oben

 

04.11.2010

Wie kann man den Forscherdrang der Kinder fördern?

Veranstaltungsart:

Seminar

Ort: Berlin

Was tun die Kinder, wenn man sie lässt? Wie können wir den natürlichen Drang der Kinder zum Forschen und Entdecken fördern? Und ihnen zugleich neue Wege bei der Entdeckung ihrer Umgebung erschließen? Das Seminar beschäftigt sich mit den Möglichkeiten der Selbstbildung der Kinder und bietet eine Einführung in die Arbeitsweise des freien Experimentierens. In praktischen Übungen erforschen wir, wieviel Freiraum möglich und wieviel Anleitung nötig sein kann. Alltagsnahe Experimente lassen uns auch unsere eigene Entdeckerfreude wieder spüren! Durch eigenes Ausprobieren und gemeinsamen Erfahrungsaustausch erarbeiten wir gut umsetzbare Bedingungen für kindliche Forschungsvorhaben, auch im Hinblick auf eine animierende Raumausstattung und eine günstige und sichere Materialauswahl.

Mehr Infos: Udo Glaß 030. 200 780 10.
www.procedo-berlin.com

nach oben

 

04. - 05.11.2010

Wie kleine Kinder lernen

Veranstaltungsart:

Seminar

Ort: Berlin

Die Forschungen in den letzten Jahren bzw. Jahrzehnten haben neue Erkenntnisse über das Lernen von besonders den jüngsten Kindern in die Diskussion gebracht. Im Seminar werden die entwicklungspsychologischen und lerntheoretischen Fachkenntnisse aufgefrischt bzw. erweitert. Ziel ist es, das eigene Bild vom Kind und seine Aufgaben als Erzieherin zu überdenken und Folgerungen für die pädagogische Arbeit in der Kita zu ziehen.

Mehr Infos: Udo Glaß 030. 200 780 10.
www.procedo-berlin.com

nach oben

 

08.11.2010 - 19.12.2011

Gestaltungs- und Kreativtherapie mit Kindern

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Ort: 32657 Lemgo

Gestaltungstherapeutische und kreative Methoden eignen sich für den Einsatz in der therapeutischen und pädagogischen Arbeit mit Kindern.
Sie erlauben den Ausdruck unbewusster Konflikte oder Probleme, die uns das Kind aus den unterschiedlichsten Gründen nicht mitteilen kann.
Die Weiterbildung möchte für kreative Ausdrucksmöglichkeiten des Kindes sensibilisieren und vermittelt eine Vielzahl von Ideen, die direkt in der praktischen Arbeit mit Kindern umgesetzt werden können. Die Teilnehmer erhalten grundlegende Kenntnisse über kunst- und gestaltungstherapeutische Methoden. Des weiteren werden tiefenpsychologische Wirkungen der Musik- und Spieltherapie in der Arbeit mit auffälligen und entwicklungsgestörten Kindern dargestellt.
Dazu ist es wichtig, die Auffälligkeiten des Kindes wahrzunehmen und Symptome als Signale zu erkennen, die Kinder der Umwelt zeigen, weil sie mit spezifischen Konflikten und Erlebnissen nicht alleine fertig werden. Deshalb ist ein umfangreiches, diagnostisches Wissen notwendig, das ebenfalls anhand von Falldarstellungen und theoretischen Ausführungen vermittelt wird.

Mehr Infos: Dipl.Soz.Päd. B. Papenmeier 05261/189565
www.papenmeier.beepworld.de

nach oben

 

08. - 09.11.2010

Ich bin an Deiner Seite - Kinder durch ihre Trauer begleiten

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Ort: Bremen

Dieses Seminar richtet sich an alle, die in ihrem beruflichen Alltag mit Kindern und Jugendlichen zu tun haben. Auch Kinder erleben Verlust und Trauer, wenn eine ihnen nahe stehende Person stirbt. Nicht nur das familiäre Umfeld, sondern auch ErzieherInnen, LehrerInnen oder SozialarbeiterInnen sind dann häufig unsicher, wie sie ein trauerndes Kind in dieser schweren Situation unterstützen können.
Das Seminar gibt einen Überblick über typische Reaktionen von Kindern nach Verlust und Tod. Gängige Konzepte über das Verständnis und die Bearbeitung von Trauer im Kindesalter werden vorgestellt und kritisch hinterfragt. Die Vorstellung von Ritualen, Spielen und Büchern zum Thema Tod geben Anregungen, sich dem Thema zu nähern und es in die eigene Arbeit mit Kindern und Jugendlichen zu integrieren.
Thematische Schwerpunkte werden sein:

  • Todesvorstellungen und -konzepte von Kindern unter Berücksichtigung entwicklungspsychologischer Aspekte
  • typische Reaktionen trauernder Kinder
  • Grundlagen und Techniken der Gesprächsführung mit Kindern zum Thema Tod und Trauer
  • praktische Beispiele für eine Umsetzung des Themas in Kindergarten, Schule und Hort und eine angemessene Begleitung und Unterstützung betroffener Kinder
  • Information, Beratung und Zusammenarbeit mit Eltern
  • Umgang mit Grenzen, Unsicherheiten und persönlicher Betroffenheit

Neben der Vermittlung theoretischer Zusammenhänge gibt es genug Raum für die Reflektion des eigenen Umgangs mit Abschied und Tod sowie für gegenseitigen fachlichen Austausch. Ziel ist es, die Teilnehmenden sicherer im Umgang mit trauernden Kindern und ihnen Mut zu machen, diesem wichtigen Thema einen Platz in der Erziehung und Bildung von Kindern einzuräumen.

Mehr Infos: Christian Uhlig, Tel: 0421- 349 92 47
www.info-in-bremen.de

nach oben

 

09.11.2010

Pädagogische Planung mit dem Berliner Bildungsprogramm

Veranstaltungsart:

Seminar

Ort: Berlin

Das Berliner Bildungsprogramm macht es seinen Erzieherinnen im Vergleich zu den Programmen anderer Bundesländer relativ leicht: Die Richtziele sind schon vorgegeben. Doch wie sorgt man als Erzieherin nun dafür, dass alle Bildungsbereiche in angemessener Weise berücksichtigt werden, wenn man Projektarbeit anbieten soll und bei der Themenwahl die Interessen der Kinder ausschlaggebend sind? Wie kann man die pädagogische Arbeit so planen und dokumentieren, dass dadurch tatsächlich für eine allseitige Entwicklung der Kinder gesorgt wird, ohne als Erzieherin direktiv zu sein und den Inhalt der Angebote vorzugeben? Antworten auf diese und ähnliche Fragen werden in diesem Seminar gesucht (und gefunden). Es geht um die Entwicklung und Erprobung einer Planungsform, die sowohl systematisch ist, als auch den Ansprüchen des Berliner Bildungsprogrammes hinsichtlich einer ganzheitlichen Bildung und Erziehung der Kinder gerecht wird.

Mehr Infos: Udo Glaß 030. 200 780 10.
www.procedo-berlin.com

nach oben

 

10. - 12.11.2010

Modul 5 Führen von Projektteams

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Ort: Augsburg

In diesem Seminar lernen Sie wie Sie mit Hilfe des Kompetenzmodells die erforderliche Ausgewogenheit der Kompetenzbereiche im Projektteam herstellen und die notwendigen Strukturen für die Führungsarbeit aufbauen. Wir werden die einzelnen Teamentwicklungsphasen, die jede Gruppe durchläuft, betrachten und aufzeigen wie Sie mit entsprechenden Führungsimpulsen, die Projektteamkultur in den einzelnen Phasen positiv beeinflussen können. Projektarbeit ohne Konflikte gibt es nicht, deshalb werden wir uns abschließend ausführlich mit Konfliktbearbeitungsmethoden beschäftigen.
regulär 415 €, 360 €, wenn Sie sich bis spätestens 28.09.2010 anmelden. Anmeldefrist endet am 29.09.2010.
Die Teilnahmegebühr beinhaltet die Tagungspauschale, das Teilnahmezertifikat, die Seminarunterlagen sowie die gesetzliche MwSt..

Mehr Infos: Susanne Riekert 07808914061
www.bestprojektmanagement.biz/56943/88701.html

nach oben

 

10.11.2010

Mein Körper

Veranstaltungsart:

Seminar

Ort: Berlin

Woraus bin ich eigentlich? Woher komme ich? Was passiert mit dem Essen in meinem Bauch? Woher kommen die Ideen in meinem Kopf? Anknüpfend an die Fragen der Kinder nähern wir uns den Geheimnissen des menschlichen Körpers. Mit alltäglichen Dingen lassen sich selbst komplexe körperliche Vorgänge anschaulich und altersgerecht erfahrbar machen, und vor allem auch, wie wertvoll und schützenswert Körper und Gesundheit von uns selbst und anderen sind. Das Seminar ist angelehnt an die Aktionsausstellung "Ich schaue in mich selbst hinein" von Verlag das Netz, N.Hoenish und E. Niggemeyer, an der die Seminarleiterin selbst mitgearbeitet hat. Das Thema Körper bietet Zugang zu allen Bildungsbereichen der neuen Bildungspläne und vermittelt Kindern auf erlebnisreiche Weise Spaß und Wissen am größten Schatz, den sie besitzen!

Mehr Infos: Udo Glaß 030. 200 780 10.
www.procedo-berlin.com

nach oben

 

11.11.2010

Lernräume entwicklungsgerecht gestalten

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Ort: 76767 Hagenbach (Karlsruhe)

Dieses Seminar soll päd. Mitarbeiter unterstützen, ihre Einrichtung zu einem anregenden Lernort für Kinder zu gestalten. Kinder lernen am Besten in einem interaktiven Umfeld. Kinder haben Vorlieben und brauchen Gelegenheit zur aktiven Teilnahme, die an ihre individuelle Interessen anknüpfen. Sie bekommen praxisnahe Möglichkeiten und Unterstützungen für die Gestaltung und Organisation Ihrer Lernräume in diesem Seminar vermittelt.
Kosten 68€ inkl. Kaffee/Gebäck/Getränke

Mehr Infos: Heidi Krüger; 07131-253672
www.teamvision.de

nach oben

 

11.11.2010

Sprachförderung bei Zweisprachigkeit

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Ort:Stuttgart

Veranstaltungsort:
FON Fortbildungszentrum
Ostendstraße 106
70188 Stuttgart
Kosten:
€ 150,00 pro Seminar und Teilnehmer inklusive Seminarunterlagen

Mehr Infos: 0711 - 88 26 888
http://www.foninstitut.de/fortbildungen-erzieher.html

nach oben

 

12. - 13.11.2010

Bildungsprozesse beobachten und dokumentieren

Veranstaltungsart:

Seminar

Ort: Bielefeld

Die wichtigsten Inhalte:

  • Verstehen des Zusammenhangs von Wahrnehmung, Beobachtung und Interpretation kindlicher Bildungsprozesse;
  • verschiedene Beobachtungsmodelle kennen lernen;
  • die Erstellung von Lerndokumentationen und Portfolios einüben;
  • sprachliche Ausdrucksmöglichkeiten erweitern;
  • Qualitätsmerkmale guter Dokumentation kennen;
  • die Komplexität des kindlichen Lernens erfassen und veranschaulichen können

Das Ziel dieser Fortbildung:
In diesem Seminar lernen Sie, Bildungsprozesse differenziert wahrzunehmen, Lernfortschritte visuell sichtbar zu machen und sprachlich angemessen und professionell zu beschreiben. Ziel ist es letztlich, gelingendes Lernen für alle Beteiligten begreifbar zu machen.

Mehr Infos: Jochen Brode / Anna Grohs 02941-9661-20
www.kindergartenakademie.de/

nach oben

 

12. - 13.11.2010

Integration von Kindern mit erhöhtem Förderbedarf

Veranstaltungsart:

Seminar

Ort: Lippstadt

Praktische Förderung und Integration von betroffenen Kindern

  • Wie Sie andere Kinder für den Umgang mit auffälligen Kindern sensibilisieren
  • In der Gruppe sind wir stark! So integrieren Sie Außenseiter
  • Konkrete Spielideen und Angebote zu integrativen Förderung

Praktische Grundlagen der Integrationspädagogik:

  • Wahrnehmungs- Bewegungs- und Sinnesspiele
  • Übungen und Methoden zur taktilen Wahrnehmungsförderung
  • Übungen zur Kommunikationsförderung
  • Raumgestaltung

Mehr Infos: Jochen Brode / Anna Grohs 02941-9661-20
http://www.kindergartenakademie.de/

nach oben

 

12. - 14.11.2010

Naturpädagogik für Menschen mit Behinderung

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Ort: 74930 Ittlingen

"Was tun, wenn nicht alle Sinne beisammen sind?"
Wer würde behaupten, eine Fledermaus sei behindert, nur weil sie bei Tag fast blind ist? Der Ausfall eines oder mehrerer Sinne führt zu anderen Wahrnehmungen. Wie ist es für uns, wenn wir einzelne Sinne ausschalten? Wie gehen wir mit dem Chaos um, wenn unterschiedliche Sinneseindrücke nicht voneinander getrennt werden können und auf uns einprasseln?
An diesem Wochenende tauchen wir in solche Erlebnisse ein. Am eigenen Körper erfahren wir in spielerischer Form, wie Menschen mit verschiedensten körperlichen, seelischen oder geistigen Behinderungen ihre Umwelt wahrnehmen und darauf reagieren. Was brauchen diese Menschen, um sich in der Natur wohl zu fühlen? Welche Naturerfahrungen können wir ihnen anbieten? Was können wir voneinander lernen? In einem ausgewogenen Mix aus Theorie und Praxis sollen Arbeitshilfen für die naturpädagogische Begegnung mit behinderten Menschen vermittelt werden.
Das Seminar richtet sich an NaturpädagogInnen, die Interesse an der Arbeit mit behinderten Menschen haben sowie an MitarbeiterInnen in der Behindertenhilfe, die naturpädagogische Ansätze in den Alltag ihrer Gruppenarbeit einbeziehen möchten und dafür Spiele, Übungen und Methoden suchen.
Teilnehmerzahl: 12-16 Personen
Kosten: Bei Anmeldung bis zum 27.08.10 € 140 danach € 150 zzgl. ca. € 55 für Unterkunft und Verpflegung
Leitung: Susanne Steubner, Heilpädagogin, Naturpädagogin
Anmeldeschluss: 15.10.10

Mehr Infos: Frau Bammert, 0761-24408
http://www.naturschule-freiburg.de/B_unser_angebot/3_weiter_fortbildung.html#For

nach oben

 

13.11.2010

Labyrinthbau

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Ort: 14548 Ferch-Lienewitz

Samstag, 13.11.2010 9.00 - 15.00 Uhr
Fortbildung - Labyrinthbau
Das Labyrinth gehört zu den ältesten symbolischen Zeichen der Menschheit und hat eine faszinierende Wirkung auf Kinder und Erwachsene. Es ist ein Symbol des Lebenswegs, des Unterwegssein. Gemeinsam bauen wir an diesem Tag im Wald aus Naturmaterialien ein einfaches Labyrinth mit vier Umgängen. Festlich wird es von den Teilnehmern "eingeweiht". Ziel dieser Fortbildung ist es, selber dieses oder ein anderes Labyrinth mit einer Kindergruppe bauen zu können. Vielleicht ein Lichterlabyrinth in der Weihnachtszeit? Aufwärmen tun wir uns bei einem warmen Holunderbeersaft und einem kleinen Gebäck.
Alle Teilnehmenden bekommen eine Teilnahmebescheinigung sowie ein Skript mit Literaturangaben.
Für Pädagoginnen und Pädagogen.
Treffpunkt: 9.00 in 14548 Ferch-Lienewitz: Regionalbahnhof Ferch-Lienewitz, RB 22
Preis: 55 Euro, 50 Euro bei Überweisung bis zum 23.10.2010
Informationen: Afra Riemer, Tel.: 0331-704 86 57, www.landstreicherei.de

Mehr Infos: Afra Riemer, 0331-704 86 57
www.landstreicherei.de

nach oben

 

13.11.2010

Mit Kindern Märchen erleben und gestalten

Veranstaltungsart:

Seminar

Ort: 32657 Lemgo

Märchen vereinen die Weisheiten und Symbole aus tausenden von Jahren Menschheitsgeschichte. Sie sind der Schlüssel zur Lösung von Problemen, die Menschen schon immer beschäftigt haben und bewältigen mussten. Da sie sprachlich auf der archaischen Ebene ansetzen, sind sie insbesondere Kindern in ihrem Entwicklungsgeschehen sehr nah. Kinder verstehen die symbolische Sprache des Märchens intuitiv, doch auch wir Erwachsenen können aus den Weisheiten profitieren. Im Mittelpunkt des Seminars wird anhand des Märchens "Schneewitchen" der Zugang zu Symbolen eröffnet. Lassen Sie sich durch kreative Zugänge überraschen.

Mehr Infos: Dipl.Soz.Päd. B. Papenmeier 05261/189565
www.papenmeier.beepworld.de

nach oben

 

13.11.2010

Sensomotorische Förderung nach INPP in Kindergarten und Schule

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Ort: 32657 Lemgo

Das heute von Sally Goddard Blythe geleitete Institut für Neuro-Physiologische Psychologie (homepage: www.inpp.de) in Chester/England fand heraus, dass bei vielen Kindern mit Entwicklungsverzögerungen häufig mehrere frühkindliche Reflexe nicht vollständig gehemmt sind. Durch das Fortbestehen von Restreaktionen dieser primitiven Reflexe wird die Manifestation der Halte- und Stellreflexe beeinträchtigt. Beides - die Anwesenheit frühkindlicher Reflexe und die Abwesenheit von Halte- und Stellreaktionen - ist ein Zeichen für eine Unreife des Gehirns und steht in ursächlichem Zusammenhang mit Verhaltens-, Bewegungs- und Wahrnehmungsauffälligkeiten; beides kann damit auch Ursache von Lernstörungen sein.
Die mögliche Intervention besteht in einem einfachen Bewegungsübungsprogramm, das Lehrer/innen und Erzieher/innen mit bestehenden oder nach entsprechenden Beobachtungen extra zusammengestellten Kindergruppen durchführen. (Das Programm eignet sich nicht für eine Einzelförderung.) Dabei besteht ein Hauptunterschied zu anderen Bewegungsprogrammen darin, dass die vom INPP entwickelten Bewegungsübungen die Kinder ganz an den Beginn der frühkindlichen Gleichgewichtsentwicklung zurückführen.
Nach einer Einführung in den theoretischen Hintergrund des Bewegungsübungsprogramms wird am 2. Seminartag ein Testinstrumentarium vorgestellt, das diagnostischen Zwecken und der Erfolgskontrolle dient. Schwerpunkt des dritten Tages ist die gründliche Einübung der einzelnen Bewegungsübungen.
Weitere Termine: , 20.11. und 27.11.

Mehr Infos: Dipl.Soz.Päd. B. Papenmeier 05261/189565
www.papenmeier.beepworld.de

nach oben

 

15. - 16.11.2010

FamilienSpiel - Im Spiel die eigenen Ressourcen entdecken

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Ort: Bremen

Es gibt unzählige Möglichkeiten, als Mann und Frau oder als Familie zusammenzuleben, und kein Experte kann Ihnen garantieren, dass Sie durch eine bestimmte Art und Weise damit Erfolg haben werden. Dazu sind viel zu viele Faktoren im Spiel. Mit dem Zusammenleben verhält es sich wohl wie mit dem Leben selbst - es kann kaum geplant, nur gelebt werden. Eine Glücksformel gibt es also nicht, doch wir wissen einiges darüber, welchen Aspekten wir besondere Aufmerksamkeit schenken sollten. (Jesper Juul)
Das Zusammenleben in der Familie wird von äußeren Forderungen genauso wie durch die innerfamiliäre Dynamik geprägt. Dies kann sich positiv und negativ auswirken. Eins der Kinder oder mehrere verhalten sich nicht wie erwünscht oder erwartet. Eltern fühlen sich ratlos. Kinder geraten unter Druck.
FamilienSpiel (entwickelt von Winfried Doering und Marlen Günzel) nutzt die Ressourcen, die der Lebensmittelpunkt Familie seinen Mitgliedern als Entwicklungsraum, als Erfahrungsraum, als Interaktionsraum, als Raum der Regenerierung zur Verfügung stellen kann. Dazu begibt sich die ganze Familie mit den Entwicklungsbegleitern in den psychomotorisch und kunsttherapeutisch orientierten Spielraum. Die Interaktion im freien Spiel wird auf Video aufgezeichnet und die gemeinsame Analyse insbesondere der gelungenen Dialoge fließt in die weiteren Zusammentreffen zum FamilienSpiel ein.
Inhalte:

  • Grundlagen der Familieninteraktion
  • Durchführung einer Videointeraktionsanalyse nach vorgegebenem Video-Praxisbeispiel
  • Konsequenzen für das weitere FamilienSpiel
  • Selbsterfahrung

Mehr Infos: Christian Uhlig, Tel: 0421- 349 92 47
www.info-in-bremen.de

nach oben

 

16.11.2010

Mathematische Grunderfahrungen

Veranstaltungsart:

Seminar

Ort: Berlin

Wieviele Murmeln passen in meine Dose? Bin ich größer als meine Freundin? Wie leicht ist eine Feder? Wie weit kann ich springen? Schon im täglichen Spiel beschäftigen sich junge Kinder mit allerlei mathematischen Operationen: Wiegen, Messen, Schätzen, Ordnen, Sortieren, Raumerfahrung u.v.m. Bei ganz jungen Kindern erleben wir die Anfänge von Mathematik, und so die konkreten Grundlagen des späteren abstrakten mathematischen Denkens, die es zu erhalten und zu fördern gilt. Im Seminar suchen wir gemeinsam nach spielerisch mathematischen Bildungsanlässen im Kita-Alltag und erfahren Grundlegendes zum Verständnis von kindlichen Denkprozessen. Dazu werden praxisnahe Umsetzungsmöglichkeiten, Ideen zu Materialauswahl und Raumgestaltung vorgestellt sowie das Projekt "Mathekings" von N.Hoenish.

Mehr Infos: Udo Glaß 030. 200 780 10.
www.procedo-berlin.com

nach oben

 

16. - 17.11.2010

Im Berufsalltag Kraft wahren

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Ort: 50670 Köln, Kartäuserwall 24b

"Achtsam leben" fängt in jedem Augenblick an.
Innehalten, achtsam sein, selbst sein, - das sind wirksame Schritte gegen die Volkskrankheit Nummer eins: den Stress.
Erlernen können wir es alle und wir brauchen dafür keine extra freie Zeit. Es ist vielmehr eine Frage meiner bewussten Entscheidung, mich auf den Augenblick einzulassen.
In meinem täglichen Tun kann ich es üben, im Gehen, im Sitzen, bei meinen aktuell anfallenden Tätigkeiten... Ich kann lernen, ganz bei mir zu sein - trotz vieler Anforderungen, die von außen kommen - und so bewusster, erfüllter und ausgeglichener leben.
Wir beobachten unseren Atem und lernen, was er uns, als unser treuer Begleiter, über uns mitteilen kann. Statt etwas erreichen und erzwingen zu müssen, geht es uns um das Loslassen und Zulassen können. Wir lernen Übungen kennen, die wir nahezu jederzeit umsetzen können. Weiterhin hören wir Sätze bedeutender Meditationslehrer und Mystiker und schauen uns an, was sie uns sagen können.
Die Übungen und Meditationen können zu einem hilfreichen Begleiter für uns werden, so dass wir hektische Zeiten in unserem Leben und Berufsalltag kraftvoll bestehen können.
Eine schriftliche Anmeldung für diesen Kurs ist erforderlich. Kosten: 70,00 €

Mehr Infos: Silvia Hecker, 0221 9321477
www.fbs-koeln.org

nach oben

 

18.11.2010

Grobmotorik und Koordination

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Ort:Stuttgart

Veranstaltungsort:
FON Fortbildungszentrum
Ostendstraße 106
70188 Stuttgart
Kosten:
€ 150,00 pro Seminar und Teilnehmer inklusive Seminarunterlagen

Mehr Infos: 0711 - 88 26 888
http://www.foninstitut.de/fortbildungen-erzieher.html

nach oben

 

18. - 19.11.2010

Kreative Dokumentation

Veranstaltungsart:

Workshop

Ort: Berlin

Lebendige und aussagekräftige Dokumentationen bieten spannende Anlässe für einen lebendigen Austausch zwischen Kindern, Erzieherinnen und Eltern.
Bei dieser Fortbildung werden zahlreiche kreative Möglichkeiten des Dokumentierens in Theorie und Praxis vermittelt. Eine kleine Doku-Ausstellung bildet den anschaulichen Rahmen zum Workshopteil. Einfache pfifige Buchbindetechniken können erlernt werden. Jede Teilnehmerin geht mit mindestens einem selbst erstellten Doku-Produkt für ihre Gruppe nach Hause: einem "Hausbuch", einem "Portfolio", einem "Noki", oder einer zum Buch verwandelbaren Wandzeitung. Ein wichtiger Teil der Fortbildung ist die Schreibwerkstatt.
Wie formuliere ich aussagekräftige Sätze? Jede Erzieherin kann schreiben.
Schreiben ist Übungssache und mit der Übung kommen Erfolg und Spaß. Wer heute Fotos interessant Untertiteln kann, mag morgen bereits das Vorwort zu einer Projektdokumentation verfassen und versucht sich wenige Zeit später an einem Kapitel der hauseigenen Konzeption. Bitte eine Erwachsenenschere, ein Marmeladenglas, einen Lackierpinsel und eine Tüte mit bunten Papierresten mitbringen.

Mehr Infos: Udo Glaß 030. 200 780 10.
www.procedo-berlin.com

nach oben

 

20.11.2010

Musiktherapeutische Elemente in der pädagogischen Arbeit

Veranstaltungsart:

Seminar

Ort: 32657 Lemgo

Musik bereitet vielseitige, kommunikative Wege für Kinder. Über den spielerischen Umgang mit Tönen, Liedern, Improvisationen, Rhythmen und Klangspielen, erfahren Kinder neue Erfahrungen im sozialen Miteinander und individuellem Erleben. Neben den emotionalen Aspekten, fördert Musik kognitive Entwicklungsprozesse und Wahrnehmungsvoraussetzungen des Kindes.
Im Seminar werden zahlreiche Ideen zum Umgang mit Musik vermittelt und durch praktische Übungen erfahren. Dabei sind keine besonderen musikalischen Vorerfahrungen notwendig.

Mehr Infos: Dipl.Soz.Päd. B. Papenmeier 05261/189565
www.papenmeier.beepworld.de

nach oben

 

22. - 23.11.2010

Leuchtpol - Energie und Umwelt neu erleben

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Ort: Jugendbildungsstätte Würzburg

Wie kommt der Strom in die Steckdose? Welche Früchte sind im Mai reif? Warum kann eine Taschenlampe ein Auto zum Fahren bringen? Energie und Umwelt gehört zum Alltag einfach dazu - auch im Kindergarten!
Geht man mit Kinderaugen durch die Welt, begegnen einem viele Fragen, die zeigen, wie man im Kleinen die Welt von morgen bewegen kann. Denn: Zukunftsorientiertes Lernen und Handeln beginnt schon im Kindergarten.
Die Fortbildungsangebote von Leuchtpol bieten vom Forschen und Experimentieren über die Gestaltung eines Elternabends bis hin zum Energielied direkt in die Praxis des Kindergartenalltags umsetzbare Methoden und Beispiele zu aktuellen Themen wie z.B. Energie, natürliche Lebensgrundlagen und Umweltschutz, Ernährung, Klima als auch Verantwortung wahrnehmen um zukunftsfähig zu leben und zu handeln.
In Kleingruppen, Diskussionen, Einzelarbeit in Lernwerkstätten, umweltpädagogischen Aktionen erarbeiten Sie gemeinsam mit den Referentinnen Hintergrundinformationen zu Bildung für nachhaltige Entwicklung. Anknüpfungspunkte für die alltägliche Umsetzung in die Praxis in engem Bezug zum bayerischen Bildungs- und Erziehungsplan stehen dabei im Vordergrund.

Mehr Infos: Leuchtpol Regionalbüro Bayern, 09545 950399
www.leuchtpol.de

nach oben

 

23. - 24.11.2010

Führen schwieriger Elterngespräche

Veranstaltungsart:

Seminar

Ort: Berlin

Elterngespräche sind Teil der täglichen Arbeit in der Kindertagesstätte. In den meisten Fällen verlaufen sie zur Zufriedenheit aller . Allerdings ist es schwierig, mit manchen Eltern gut ins Gespräch zu kommen. Das kann sehr unterschiedliche Gründe haben. In diesem Seminar erlernen wir Grundlagen der Gesprächsführung. Wir erarbeiten ein Verständnis für schwierige Gesprächssituationen und Möglichkeiten der gezielten Steuerung des Gesprächsverlaufs.
Durch viele praktische Beispiele aus dem Kitaalltag soll das Seminar konkrete Anleitung zum (schwierigen) Elterngespräch geben.

Mehr Infos: Udo Glaß 030. 200 780 10.
www.procedo-berlin.com

nach oben

 

24.11.2010 bis 07.10.2011

Entspannungspädagogik für Kinder und Jugendliche

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Ort: 32657 Lemgo

In den letzten Jahren haben sich unsere Lebensbedingungen grundlegend verändert. Unsere Welt ist schnelllebiger, lauter und hektischer geworden. Immer häufiger instabil werdende Familienbeziehungen, die ständig steigenden Leistungsanforderungen und die vielfältig gefächerten Werte- und Lebenswelten prägen die äußeren Rahmenbedingungen, die zur Entwicklung einer stabilen Persönlichkeit und eines damit verbundenen Lebensstils erforderlich sind.
Der Einsatz von Entspannungsmethoden für Kinder in pädagogischen Berufsfeldern wird immer wichtiger, um ganzheitliche Lern- und Erziehungsangebote zu verwirklichen. Die Wirksamkeit von Entspannungsmethoden, in Bezug auf das Lernen und Befinden der Kinder, ist in der Fachwelt unumstritten.
Die/der Entspannungspädagoge/in ermöglicht den Kindern Stille-Erfahrungen und unterstützt sie somit in der Entwicklung ihrer Persönlichkeit. Sie/er bringt sie in Kontakt mit ihren Ressourcen und hilft ihnen, Defizite zu mildern oder zu kompensieren. Kinder entwickeln so in ihrem individuellen Rahmen Kontakt- und Konfliktbereitschaft, körperliche und geistige Leistungsfähigkeit, psychische Belastbarkeit und Offenheit für ihr künstlerisches und verbales Ausdrucksvermögen. Die Weiterbildung vermittelt umfangreiche Kenntnisse in Bezug auf Entspannungsmethoden, Geschichten, Techniken und kreative Spiele, die einen sofortigen Einsatz in den pädagogischen Alltag und der Einzelförderung garantieren.

Mehr Infos: Dipl.Soz.Päd. B. Papenmeier 05261/189565
www.papenmeier.beepworld.de

nach oben

 

25.11.2010

Hochdeutsch

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Ort:Stuttgart

Veranstaltungsort:
FON Fortbildungszentrum
Ostendstraße 106
70188 Stuttgart
Kosten:
€ 150,00 pro Seminar und Teilnehmer inklusive Seminarunterlagen

Mehr Infos: 0711 - 88 26 888
http://www.foninstitut.de/fortbildungen-erzieher.html

nach oben

 

25.11.2010

Portfolio - Enwitcklungsdokumentation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Ort: 76767 Hagenbach (Karlsruhe)

Kosten 68€ inkl. Getränke/Kaffee/Gebäck, sowie sämtliche Schulungsunterlagen

Mehr Infos: Heidi Krüger; 07131-253672
ww.teamvision.de

nach oben

 

Start: 25. - 26.11.2010

Entwicklungsbegleitung Grundstufe 2010: Basiskurs

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Ort: Bremen

Der Mensch existiert in einer untrennbaren Einheit von Körper, Seele und Geist. Wir erleben diese Einheit tagtäglich, können sie aber sprachlich nicht fassen. In der Beschreibung des Menschen und seiner Entwicklung sind wir daher darauf angewiesen, diese Einheit zu "zerlegen", sie unter verschiedenen Aspekten zu betrachten. Aus diesem Grund gibt es die verschiedenen Schwerpunkte in den Kursen zur Entwicklungsbegleitung.
Die Theorie und Praxis der Entwicklungsbegleitung vermitteln wir in sieben aufeinander aufbauenden Kursen. Es ist sinnvoll, die Kurse in ihrer angegebenen Reihenfolge zu besuchen.
Die Kurse 1 und 7 bilden die Klammer um die theoretischen und praktischen Inhalte. Die Kurse 2 bis 6 haben je einen theoretischen Schwerpunkt und unterteilen sich in drei Abschnitte:

  • Theoretische Grundlagen
  • Diagnostik
  • Förderansätze bzw. Entwicklungsbegleitung

Die Vermittlung der Inhalte erfolgt durch Vorträge, Bearbeitung von Fragestellungen in Arbeitsgruppen, Videodemonstrationen und in Selbsterfahrung. Jeder dieser Kurse beinhaltet mindestens ein Praxisbeispiel; hier können die TeilnehmerInnen anhand von schriftlichen Darstellungen und Videoaufnahmen Diagnostik und Planung der Entwicklungsbegleitung anwenden.
Basiskurs:
Die Grundlagen der Entwicklungsbegleitung lassen sich in wenigen zentralen Sätzen zusammenfassen:
Körper, Seele und Geist bilden eine Einheit.
In dieser Einheit konstruiert sich jeder Mensch seine Welt, seine Wirklichkeit selber.
Was wirk-lich ist, wird im Handeln, nicht durch Be-handlung oder Be-lehrung erfahren.
Aus dieser, seiner Sicht der Welt ist jedes Verhalten eines Menschen sinnvoll.
Entwicklung im Sinne von Veränderung der Wirklichkeit vollzieht sich im Wechselspiel von Stabilität und Instabilität.
Der Sinn von Entwicklung entsteht im Dialog.
Der Kurs vermittelt die Grundlagen für das Verständnis von Entwicklung, Entwicklungsstörungen und Entwicklungsbegleitung. Durch eine neue Sicht eröffnen sich den TeilnehmerInnen bereits nach diesem Kurs Möglichkeiten eines anderen Umgangs mit ihnen anvertrauten Menschen.
Die Inhalte im Einzelnen:

  • Neurophysiologische und neuropsychologische Grundlagen
  • Wahrnehmung und Wirklichkeit
  • Grundlagen der Chaostheorie und Selbstorganisation
  • Entwicklung im Spannungsfeld zwischen Stabilität und Instabilität
  • Sinn und Unsinn von Förderung
  • Begleitung von Entwicklungsprozessen.

Mehr Infos: Christian Uhlig, Tel: 0421- 349 92 47
www.info-in-bremen.de

nach oben

 

25. - 26.11.2010

Spiel und Raum

Veranstaltungsart:

Seminar

Ort: Berlin

Dieses Seminar ist für spiel- und lernfreudige Erzieherinnen konzipiert. Es vermittelt einerseits Basiswissen: Spielpädagogik: Bildungsprozessen durch Spiel Raum geben, die Stufen der kindlichen Spiel- und Malentwicklung, kreativitätsfördernde, preiswerte Raumgestaltung. Weiterhin werden die genannten Inhalte mit reichlich Praxis unterfüttert. Neue, fpifige, den Gruppenzusammenhalt und das Selbstbewusstsein von Klein und Groß stärkende Spiele machen mindestens die Hälfte der Weiterbildung aus: Bewegungsspiele, Gruppenspiele, Knopfspiele, theaterpädagogische Spiele. Das Seminar wird dabei helfen, den roten Faden der Spiel- und Kreativitätspädagogik in der eigenen Praxis (wieder) zu finden - oder ihn weiter zu entwickeln.
Bitte bequeme Schuhe, lockere Kleidung, Schreibzeug, Papier und eine Schere zum Seminar mitbringen.

Mehr Infos: Udo Glaß 030. 200 780 10.
www.procedo-berlin.com

nach oben

 

26. - 27.11.2010

U3 mit dabei - Frühförderung von Kindern unter 3 Jahren

Veranstaltungsart:

Seminar

Ort: Dortmund

Die wichtigsten Inhalte:

  • Was bedeutet Sprache und Kommunikation im Hinblick auf die Entwicklung?
  • Welche Formen der Sprache gibt es, und wie fördere ich diese?
  • Feststellen und Erkennen von Störungen der Sprachentwicklung
  • Die häufigsten Sprachauffälligkeiten im Kindesalter erkennen und damit umgehen
  • Sprachentwicklungsverzögerungen und ihre Ursachen, Auswirkungen und Zusammenhänge
  • Wie kann ich die Sprachentwicklung gezielt unterstützen?
  • Professionelle Sprachförderung im Kindergartenalltag
  • Praktische Übungen und Tipps zur ganzheitlichen Sprachförderung
  • Einsatz der bereits üblichen Spiele zur gezielten Sprachförderung
  • Trainingsmöglichkeiten im Bereich der auditiven Wahrnehmung

Das Ziel dieser Fortbildung:
Diese Fortbildung gibt den Teilnehmern einen Überblick über die häufigsten Sprachstörungen und deren Ursachen. Weitere Schwerpunkte sind die Sprachentwicklung und die Möglichkeiten, sprachgestörte und sprachentwicklungs-verzögerte Kinder im Gruppenalltag zu fördern sowie die Diagnostik und Handhabung von Sprachtests (Delfin 4). Neben der Vermittlung von fundiertem Wissen ist viel Raum zur Erprobung praktischer Fördermöglichkeiten gegeben.

Mehr Infos: Jochen Brode / Anna Grohs 02941-9661-20
http://www.kindergartenakademie.de/

nach oben

 

29.11.2010

Interkulturelle Weihnachten

Veranstaltungsart:

Seminar

Ort: Berlin

Weihnachten wird nicht nur in Deutschland und Europa gefeiert, sondern auf der ganzen Welt. Worin unterscheidet sich die deutsche Weihnachtszeit von der in anderen Ländern? Mit welchen nicht christlichen Festen ist es verwandt? Wie wird es auf anderen Kontinenten gefeiert? Welche Aspekte könnten wir mit unserer Advents- und Weihnachtskultur in der Kita verknüpfen und welche kunsthandwerklichen Besonderheiten können wir uns abgucken? Warum ist die Adventszeit eine besonders wichtige Zeit für die Zusammenarbeit mit-, die Anregungen durch- und den Austausch zwischen Familien? Diese Fortbildung ist geprägt durch: Gemütlichkeit, Information, Austausch, Nachdenklichkeit, handwerkliches, interkulturelles Lernen. Bitte eine Erwachsenenschere, ein Teelicht und einen Schuhkarton mitbringen.

Mehr Infos: Udo Glaß 030. 200 780 10.
www.procedo-berlin.com

nach oben

 

30.11.2010

KInderschutz in der Kita

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Ort: 76767 Hagenbach (Karlsruhe)

Erkennen einer Kindeswohlgefährdung - Wahrnehmen des Schutzauftrages nach §8 SGB VIII - Hilfe- und Schutzplan - Elternrecht, Kinder- und Datenschutz - Kooperationspartner
Sie dürfen sehr gerne Ihre eigene Fragen aus der Praxis mit in das Seminar einbringen.
Dozent: Bodo Winterroth, Rechtsanwalt
Kosten 68€ inkl. Schulungsunterlagen und Getränke/Kaffee/Gebäck

Mehr Infos: Heidi Krüger; 07131-253672
www.teamvision.de

nach oben

 

(ab)

 
-
Adresse: http://www.erzieherin-online.de/service/termine/
Letzte inhaltliche Änderung: 24.02.2010

-
© Copyright 1999-2018 bei erzieherin-online - Impressum